10.05.12 10:58 Uhr
 123
 

USA: Barack Obama für Gleichstellung von homosexuellen Beziehungen

Obama hat nun Stellung bezogen und äußert sich zum Thema gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Er wünsche sich, dass homosexuelle Paare den Bund der Ehe eingehen können ohne Gefahr zu laufen, rechtswidrig zu handeln. Damit konnte er die Gunst der Bürgerrechtler gewinnen.

Seine Meinung wurde unter anderem durch den Freundeskreis seiner Tochter, wo einige Elternpaare gleichgeschlechtlich sind, geprägt. Dennoch wittern die Republikaner dagegen, zudem liegt zurzeit die Obhut der rechtlichen Durchsetzung bei den Bundesstaaten.

Dennoch, als erster Präsident überhaupt, steht Obama zu gleichgeschlechtlichen Ehen. Auch der Trend der sich in der Bevölkerung breitmacht, spricht dafür. So sind 47 Prozent der US-Bürger für homosexuelle Ehen.


WebReporter: jday
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Gleichstellung, Homosexuellen-Ehe
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2012 10:58 Uhr von jday
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
2. News , für Kritik und Anregungen bin ich dankbar :)

Zum Thema: Obama ist meines Erachtens nach , einer der wenigen Präsidenten die das Amt verdient haben. Viele Interessante Vorschläge wurden schon umgesetzt. Allerdings muss man sagen, dass man es nicht wahrlich einfach hat in den USA so ein Amt auszuüben. So starke politische Gegensätze in der Bevölkerung habe ich bisher in westlichen Staaten noch nicht gesehen.
Kommentar ansehen
10.05.2012 11:17 Uhr von NoPq
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Gut geschrieben, gutes Thema - weitermachen bitte :-D

@Topic: Typisch Amerika. Da lebt ein Drittel von staatlicher Hilfe, die Wirtschaft ist am Boden, die Bevölkerung ist überschuldet ohne Ende und über was unterhält man sich (mal wieder) im Wahlkampf?

Ob Schwule nun heiraten dürfen oder nicht o.O

Das Land der unbegrenzt beschränkten
Kommentar ansehen
10.05.2012 12:09 Uhr von DrStrgCV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahlkampf: Wahlkampf gerät in die heisse Phase, von unangenehmen Themen redet man nicht, Hauptsache man erschließt neue Wählergruppen.
Wäre Strafvollzug nicht ein lukratives Geschäft in den USA (mehr Inhaftierte als unter Stalin) würde es wohl kurz vor der Wahl eine Generalanmestie für Strafgefangene durch Hrn.Obama geben.
Kommentar ansehen
10.05.2012 13:03 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen im 21. Jahrhundert, USA. Ein guter Anfang.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?