10.05.12 09:31 Uhr
 1.759
 

Wrack des abgestürzten russischen Flugzeuges gefunden

Am heutigen Donnerstagmorgen fanden Rettungstruppen das Wrack des vermissten russischen Flugzeuges des Typs "Suchoi Superjet 100". Die Rettungskräfte gehen davon aus, dass keine der 50 an Bord befindlichen Personen überlebt hat.

Bei einer Vorführung für Kunden war das Flugzeug am gestrigen Mittwoch unvermittelt nicht mehr auf den Radarschirmen zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt befand es sich in der Nähe des meist nebelverhangenen 2.000 Meter hohen Berges Salak.

Unter den Opfern befinden sich Vertreter der russischen Botschaft, Mitarbeiter diverser Fluggesellschaften und Journalisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Absturz, Indonesien, Jet, Wrack
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2012 09:41 Uhr von Joker01
 
+10 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:00 Uhr von niemen008
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Gut & Günstig: Russische Flottenhersteller gekoppelt mit Billigairline Angeboten. Da sollte man sich überlegen ob es sich lohnen würde in eine Faltschirmausbildung zu investieren.

[ nachträglich editiert von niemen008 ]
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:03 Uhr von DrOtt
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@Joker01: jo... aber wenn sie dann fliegen, dann können sie mitten auf ner Urwaldpiste landen ohne zu explodieren und später sogar nochmal starten... :) ...Die Rede ist hier von einer Antonov...
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:21 Uhr von andi_25
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Wie das in der Quelle im Video aussieht und wie es sich liest würde ich das Unglück nicht auf das Flugzeug schieben, ich gehe mal von Menschlichen Fehler aus, es sieht nämlich so aus als Sie das Flugzeug gerade in den Berg geflogen
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:21 Uhr von artefaktum
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@Joker01: Die Russen können sogar sehr gute Flugzeuge bauen. In Luft- und Raumfahrt waren sie nie schlechter als der Westen. Auf vielen Gebieten sogar überlegen.
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:22 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Najo: So schlecht sind deren Geräte gar net, immerhin sind sie die Nr. 2 was die Raumfahrt anbelangt, wenn nicht sogar Nr. 1, hätten sie mehr Geld zur Verfügung.
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:37 Uhr von omar
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Joker01: "wieder ein Beispiel dafür dass die Russen keine Flugzeuge bauen können."
=> Wie kommst du zu der Behauptung?
Die Realität sieht anders aus:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:39 Uhr von MadAxx
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
auf 1800m sinken ist ziemilch blöd, wenn da Berge mit 2200m höhe rumstehen..

ich bin ja kein Experte, aber haben solche Flieger kein Radar o.ä. ?
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:57 Uhr von Joker01
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@omar: Russland hat in den letzten 2 Jahren mehr als 200! Tote bei Flugzeugabstürzen vorzuweisen!

Abstürze mit einer Tupolew (1992-2001):

04. Oktober 2001: Eine Tupolew 154 der Sibir Airlines stürzt nach einer Explosion südlich von Russland ins Schwarze Meer. Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von Tel Aviv nach Russland und wurde möglicherweise bei einem Manöver der ukrainischen Marine unbeabsichtigt von einer Rakete getroffen. Zwölf Besatzungsmitglieder und 64 Passagiere kommen ums Leben.

03. Juli 2001: Eine Tupolew 154 der Fluggesellschaft Vladivostok Avia stürzt in der Nähe von Irkutsk ab. Neun Besatzungsmitglieder und 136 Passagiere kommen ums Leben.

15. Dezember 1997: Eine Tupolew 154 von Tajikistan Airlines stürzt beim Landeanflug in den Vereinigten Arabischen Emiraten ab. 85 Menschen sterben bei dem Unglück.

29. August 1996: Eine Tupolew 154 der Vnukovo Airlines stürzt über Norwegen ab. Die Maschine befindet sich auf einem Charteflug nach Spitzbergen, als sie kurz vor Erreichen des Zielflughafens gegen einen Berg fliegt. 14 Besatzungsmitglieder und 127 Passagiere kommen ums Leben.

07. Dezember 1995: Eine Tupolew 154 der Fluggesellschaft Khabarovsk Air stürzt in bergigem Gebiet bei Khabarovsk im Osten Russlands ab. Acht Besatzungsmitglieder und 89 Passagiere sterben.

12. Mai 1995: Bei einer Tupolew 134 von Azerbaijan Airlines fallen kurz nach dem Start in Nahicevan/Aserbaidschan beide Triebwerke aus. Bei der Notlandung kommen 52 Menschen ums Leben.

03. Januar 1994: Kurz nach dem Start in Irkutsk wird bei einer Tupolew 154 der Fluggesellschaft Baikalavia eine Benzinleitung beschädigt. Das Flugzeug gerät in Brand und stürzt in der Nähe von Irkutsk ab. 124 Menschen kommen bei dem Unglück ums Leben.

21. September 1993: Eine Tupolew 134 von Transair Georgia wird auf dem Flug von Sochi/Russland nach Sukhumi/Georgien von einer Rakete getroffen und stürzt ab. Fünf Besatzungsmitlieder und 22 Passagiere sterben.

27. August 1992: Eine Tupolew 134 der russischen Airline Aeroflot verunglückt bei einer missglückten Landung bei Ivanovo in Russland. Alle sieben Besatzungsmitglieder und 77 Passagiere kommen dabei ums Leben.

[ nachträglich editiert von Joker01 ]
Kommentar ansehen
10.05.2012 11:03 Uhr von fexinat0r
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
MIG: Aber immer wenns um Kampfflugzeuge gibt haben sie doch angeblich sooo weit die Nase vor uns Europäern mit unserem Eurofighter, ist das vielelciht auch alles nciht wahr?? :-O
Kommentar ansehen
10.05.2012 11:07 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Joker: "Russland hat in den letzten 2 Jahren mehr als 200! Tote bei Flugzeugabstürzen vorzuweisen!"

Das geht doch noch, in so ein Flugzeug passen eben mehr Leute, als in dein Auto ^^

Aber so nebenbei haben sie wohl auch die meisten Überlebenden, bei Flugzeugabstürzen....glaub ich zumindest lol
Kommentar ansehen
10.05.2012 11:09 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Joker, top Auflistung....nicht: die hat naemlich nix mit diesem Superjet zu tun, der leider in einer Kooperation mit, unter anderem, europaeischen Unternehmen entstanden ist. Viele technische Bauteile stammen aus Europa und anderen westlichen Laendern. Die Maschine sollte zur Konkurrenz von Europas Konkurrenten antreten (Boing und Co).
Damit spricht dieser Vorfall nicht fuer die Russen sondern fuer uns auch....wieder nicht.

Es handelt sich hier wohl viel mehr um menschliches Versagen. Wer in einer Region, mit Bergen ueber 2000m Hoehe, auf 1800m sinken will, der scheint was banales nicht begriffen zu haben....klar Wetterbedingungen moegen dazu verleitet haben oder aber, beim Praesentationsflug unterhalb der Wolkendecke ein paar schoene Fotos fuer die Presse machen zu lassen, aber im Grunde spricht diese Vorgehensweise fuer grobe Fahrlaessigkeit, die unabhaengig von der Maschine zu solch einem Unglueck fuehren kann.

Medientechnisch wird das nun aber dennoch soviel Einfluss haben, dass die Nachfrage nach dieser Maschine erst einmal einbrechen wird...
Kommentar ansehen
10.05.2012 13:59 Uhr von Ah.Ess
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tragisch, aber vielleicht war der Pilot ja von Boing bezahlt ;)
Kommentar ansehen
10.05.2012 14:49 Uhr von omar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Joker01: Schöne Liste. Ich könnte das gleiche mit westlichen Fliegern darstellen.
Zeigt die Statistik auch auf, ob es an Konstruktionsfehlern, Menschlichem Versagen oder mangelhafter Wartung lag?

Schau mal hier z.B.:
http://www.vielfliegertreff.de/...
Da seh ich häufiger die Boings, DC (Douglas) und Airbusse...

Ich will damit nicht sagen, dass die Russen bessere Flieger bauen, sondern lediglich, dass die auch nicht schlechter sind als die der westlichen Welt.
Siehe dazu auch:
http://de.statista.com/...

Sehr genau sieht man es hier:
http://www.jacdec.de/
http://www.jacdec.de/...



Die Hauptursache ist am häufigsten menschliches Versagen oder schlechte Wartung. An der Konstruktion an sich liegt es seltenst.
Daher ist deine Aussage, dass die Russen keine Flieger bauen können, einfach nur Unsinn...

Zudem sagt eine Absturz-Statistik wenig aus!
Um die Zahlen richtig interpretieren zu können, müssen auch die geflogenen Betriebsstunden/Flugzeugtyp betrachtet werden (+ Wartungszustand/-intervalle)!

[ nachträglich editiert von omar ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?