09.05.12 21:00 Uhr
 289
 

Fußball: Hansa Rostock entgeht erst einmal der Insolvenz

Der FC Hansa Rostock ist in der aktuellen Spielzeit bekanntlich aus der zweiten Fußball-Bundesliga abgestiegen.

Dadurch waren die Rostocker von einer Insolvenz bedroht und der Verein hätte in diesem Fall in die Regionalliga oder sogar in die Oberliga absteigen müssen. Jetzt hat die Hansestadt Rostock einem Hilfspaket für den Fußballverein zugestimmt. Die Bürgerschaft stimmte mit großer Mehrheit für Hansa.

Die Stadt verzichtet auf einen Teil der 680.000 Euro Steuerschulden, darüber hinaus kauft die Stadt Rostock das Sportgelände des Vereins (Wert 530.000 Euro), zusätzlich bekommt Hansa Rostock einen Zuschuss in Höhe von 750.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Insolvenz, Rostock, Abstieg, Hansa Rostock
Quelle: de.eurosport.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 21:21 Uhr von urxl
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ganz toll: Na da werden alle Rostocker bestimmt froh sein, dass mit ihren Steuergeldern Profigehälter gezahlt werden.
Kommentar ansehen
09.05.2012 21:24 Uhr von Umbrella1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na denn Kann der FC Bayern ja sein Benefizspiel für Hansa perfekt machen. Da werden einem Uli Hoeness und Christian Nerlinger auch wieder sympatisch....
Kommentar ansehen
09.05.2012 22:59 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urxl: Ob auswärtige Fans sich noch Merchandise oder ne Karte kaufen oder eine Übernachtung buchen würden, wenn Hansa in der 5. Liga spielt ? Ich denke nicht.
Kommentar ansehen
10.05.2012 00:36 Uhr von MrFloppy89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich warte schon auf die ersten Kommentare, wie: "Da geht er hin, der Soli.", etc. pp.

Zum Thema:
Gut für Rostock und die Region. In ganz Mecklenburg-Vorpommern gibt es nicht annähernd einen anderen Verein wie die Kogge, daher wirtschaftlich sehr wichtige Entscheidung. Immerhin wirtschaftet der Verein nicht schlecht, auch wenn die momentane Situation genau das suggerieren könnte. Man darf nicht vergessen, dass das "nur" Altschulden von vor über 10 Jahren sind. Seitdem wurde seriös und gesund gewirtschaftet. Für mich eine richtige Entscheidung.
Kommentar ansehen
10.05.2012 01:11 Uhr von harzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Image: Ein großes Problem des Vereins ist glaube ich das schlechte Image, dass er von seinen Ultras bekommt. Es vergeht doch kaum ein Monat in dem man nichts von den Hansa-Hooligans hört. Und welcher Sponsor möchte schon mit so einem Verein in Verbindung gebracht werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?