09.05.12 20:13 Uhr
 111
 

Fussball/Bundesliga: Ryan Babels Strafe steht fest

Hoffenheims Stürmer Ryan Babel muss eine Geldstrafe von 3.000 Euro zahlen. Dies entschied das Sportgericht des DFB.

Babel hatte per Twitter eine negative Äußerung gegen den Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer veröffentlicht. "Ich weiß nicht, der Refree war auf Drogen.", hieß es in seiner Twitter-Nachricht.

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte Babel während der 3:1-Niederlage gegen Herta BSC in der 43. Minute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tirador
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Strafe, Schiedsrichter, Beleidigung, TSG 1899 Hoffenheim, Ryan Babel
Quelle: www.goal.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 20:13 Uhr von tirador
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, über 3.000 Euro wird Babel sich sicherlich nur lustig machen. Da hätte das Sportgericht meiner Meinung nach härter durchgreifen müssen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?