09.05.12 17:59 Uhr
 428
 

England: Menschenhändlerring wegen Missbrauchs Minderjähriger verurteilt

In England wurden, nach mehreren Wochen Prozessführung, am Mittwoch neun Männer wegen Vergewaltigung und Menschenhandel verurteilt. Der Anführer des Menschenhändlerrings bekam vom Gericht in Liverpool 19 Jahren Haft, die kürzeste vom Gericht verhängte Strafe betrug vier Jahre.

Die Verurteilten sind im Alter von 24 bis 59 Jahren und zum Teil selbst Familienväter. Die Angeklagten hatten mindestens fünf Mädchen mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht, danach zum Geschlechtsverkehr, auch gegen Geld, "herumgereicht".

Manche der Opfer waren erst 13 Jahre alt, ein 13-jähriges Opfer wurde sogar geschwängert. 47 mögliche Opfer wurden bei den Ermittlungen befragt und 56 Verdächtige vernommen. Ein Großteil der von den Opfern beschriebenen Männer konnte bisher nicht identifiziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adrian79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mädchen, England, Opfer, Strafe, Missbrauch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 18:22 Uhr von nurmeine2cent
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
soso: Eins ist sicher: egal welche Strafe, es ist zuwenig.

Aber im Ernst: "19 Jahre Haft", da muss ich sagen, ich kenne (mindestens) ein Land, in dem man sich daran mal ein ganz ganz dickes Beispiel nehmen sollte.
Oder nicht, Herr deutscher Richter?

Selbst wenn die Mistsau nach der Halbstrafe (falls es dort so was gibt) rauskommt, macht das immernoch neuneinhalb Jahre. So was würde der hier nicht mal bekommen.
Kommentar ansehen
09.05.2012 18:26 Uhr von Registrator
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sie sollen Dutzende Minderjährige mit Drogen gefügig gemacht und zum Sex gezwungen haben: Jetzt verurteilte ein Gericht in Großbritannien neun aus Pakistan und Afghanistan stammende Angeklagte zu langjährigen Haftstrafen. Der Fall hatte zuvor eine Debatte über Rassismus ausgelöst.

http://www.spiegel.de/...

Da gabs doch schon mal was.

http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
09.05.2012 18:35 Uhr von Adrian79
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
super, danke schön: hey vielen dank, deine 2 links sind viel besser als meine.
sollte sich jeder mal durchlesen, den das thema interessiert.

@Registrator: danke !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?