09.05.12 15:51 Uhr
 741
 

Bochum/Witten: Kuriose Knöllchen-Abzocke - 18 Euro "Rücknahme-Gebühr"

Die Krönung der Knöllchen-Abzockerei sind zwei Fälle aus Bochum und Witten. Am 10. Oktober soll der 68-jährige Reinhard K. sein Fahrzeug in Bochum auf einem Fußgängerweg geparkt haben. Kosten des Strafzettels: 15 Euro.

Der ehemalige KFZ-Sachverständige konnte, belegt durch Zeugen einer geschlossenen Gesellschaft, nachweisen, dass er zu diesem Zeitpunkt in der Eiffel war. Er verlangte die Rücknahme des Strafzettels. Für die Einstellung des Verfahrens wird nun eine Gebühr von 18 Euro erhoben.

Ähnliche Erfahrung hat auch Arno R. schon gemacht, wunderte sich daher nicht als er von der Geschichte erfuhr. Ihm hatte man einst in Witten vorgeworfen, an einem Platz geparkt zu haben, der nicht real existiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Bochum, Gebühr, Abzocke, Knöllchen, Witten, Rücknahme
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 15:56 Uhr von Sir.Locke
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
mhh, wenn man einen langen atem hat würde ich klagen: wegen verleumndung, amtsanmaßung, versuchten betruges, verdacht der verschleierung, und zusätzlich noch eine unterlassungsklage...
Kommentar ansehen
09.05.2012 16:09 Uhr von wwewrestling
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
typisch: wundert mich gar nicht, dass das so ist.
Jetzt muss man sogar dafür bezahlen, weil man unschuldig ist.

Es lebe Deutschland! xD
Kommentar ansehen
14.05.2012 13:48 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wwewrestling: Was hat Deutschland damit zu tun? Es gibt überall auf der Welt Betrüger, Schlafmützen und Idioten. Und es gibt überall auf der Welt Gebühren für allen möglichen Mist, ob berechtigt oder unberechtigt.

Das ironische "es lebe Deutschland" ist also höchst unpassend.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Melbourne: Auftaktsieg von Sebastian Vettel
Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?