09.05.12 13:36 Uhr
 3.894
 

Nordkorea: Kim Jong Un hat Wutausbruch wegen schlecht geführtem Vergnügungspark

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat offenbar einen Wutausbruch bekommen, nachdem er einen Vergnügungspark besucht hatte.

Der Park in Mangyongdae sei eine Katastrophe und der Servicegedanke "unter Null", soll Un gewettert haben.

Die Staatspresse berichtete detailliert über die Schimpfkanonade und man vermutet dahinter eine gezielte Mahnung an den Beamtenapparat Nordkoreas. Kim Jong Un mache damit seine Macht deutlich, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Kim Jong-un, schlecht, Vergnügungspark, Wutausbruch
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kim Fatty der Dritte": China zensiert Internet-Witze über Kim Jong-un
Nordkorea: Zwei Funktionäre angeblich mit Luftabwehrraketen hingerichtet
Nordkorea: Kim Jong-Un lässt Wolkenkratzer bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 13:41 Uhr von Dagarte
 
+40 | -9
 
ANZEIGEN
och das arme Kind, sein Spielzeug ist kaputt!
Kommentar ansehen
09.05.2012 13:43 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
das moderne Dehnungs-H: geziehlte
Kommentar ansehen
09.05.2012 13:55 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Der war ein paar Jahre als Student in der Schweiz. Der kennt Kapitalismus und seine Spaß-Kultur.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
09.05.2012 13:57 Uhr von Flugrost
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
ein sogenanntes: Un-wetter? :-)
Kommentar ansehen
09.05.2012 14:04 Uhr von tafkad
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Der Typ ist nicht mehr: wie ein unreifes Kind.
Kommentar ansehen
09.05.2012 14:14 Uhr von Dracultepes
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Er war bestimmt sauer das man den Park nicht essen kann.
Kommentar ansehen
09.05.2012 15:00 Uhr von harzut
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die Belustigung des Volk ist nunmal sehr wichtig. Egal ob Kommunismus oder Kapitalismus.
Kommentar ansehen
09.05.2012 15:08 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nur hat: das Volk nichts zu lachen, wie soll dann ein Vergnügungspark jemals was werden.
Kommentar ansehen
09.05.2012 15:09 Uhr von schrottnews_ad_hoc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
solange: die GULAGs gut geführt werden ists ja noch nicht so schlimm.
Kommentar ansehen
09.05.2012 15:31 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: An der Achterbahn war sicher ein Schild, auf dem stand..."Unter 1,60m verboten"

Da würde ich an seiner Stelle auch ausrasten ^^
Kommentar ansehen
09.05.2012 15:33 Uhr von mrshumway
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hat er nichts besseres zu tun? Er zeigt seinen Machtanspruch, in der Manager und Mitarbeiter eines Vergnügungsparks zusammenfaltet!?!?! So kann man den "Tag der Kommunikation" in Nordkorea natürlich auch nachträglich feiern.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
09.05.2012 19:59 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Angst vor Kim Jong Un, der will doch nur spielen.
Kommentar ansehen
09.05.2012 20:05 Uhr von umb17
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wegen des Parks: nicht wegen dem Park - das lernt ihr nie
Kommentar ansehen
10.05.2012 05:23 Uhr von Acun87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der ist der selbe dreck wie sein vater.

nordkorea ist am verhungern

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kim Fatty der Dritte": China zensiert Internet-Witze über Kim Jong-un
Nordkorea: Zwei Funktionäre angeblich mit Luftabwehrraketen hingerichtet
Nordkorea: Kim Jong-Un lässt Wolkenkratzer bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?