09.05.12 11:45 Uhr
 379
 

China: Schüler ließen sich mit Infusionen für Examen dopen

Eine gesamte chinesische Schulklasse hat ihren Lerneifer etwas übertrieben und ließ sich Infusionen legen, mit denen sie sich für das bevorstehende Examen dopen wollten.

Über einen Tropf bekamen die Jugendlichen Aminosäuren, um noch besser den Lernstoff aufnehmen zu können.

Die Schulleitung nannte die Methode ungefährlich, unter Mediziner ist dieses "Lerndoping" umstritten. Ein Arzt bezeichnete die Infusionen als "weder nötig, noch sinnvoll".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Schüler, Doping, Schulklasse, Examen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 12:14 Uhr von Omnomnymous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Drogen in der Schule level Asian!
Kommentar ansehen
09.05.2012 14:40 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und wenn die Droge nachlässt, dann vergessen sie auch wieder das Mehrerlernte.
Kommentar ansehen
09.05.2012 17:10 Uhr von bjoernc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blos keinen Stress wegen der Noten. denn anschließend begehen die Schüler Suizid weil Sie bei Foxconn am Fliesband arbeiten müssen.

Wer Ironie findet darf sich ein Stern anpinnen :)

Echt traurig.
Bildung ist wichtig und sollte gefördert werden aber nicht so.
Kommentar ansehen
10.05.2012 09:15 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig, wenn es schon soweit ist: Vielleicht wäre es doch besser, die Schulzeit um 1-2 Jahre zu verlängern, damit die Schüler das Gelernte auch richtig verinnerlichen können. Das geht nunmal nicht im Hauruckverfahren, sondern braucht eben seine Zeit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?