09.05.12 09:44 Uhr
 2.853
 

Flüssige Kunst: Diese Kunstwerke entstehen nur mithilfe von Spiegeln und Lasern

Der Fotograf Jim Kramer hat sich einer Kunst der außergewöhnlichen Art verschrieben. Mithilfe von verschiedenen Flüssigkeiten wie Wasser, Sahne oder Glykol und einem Laser lässt er verschiedene Kunstwerke entstehen.

Um diesen Effekt zu erzielen, benötigt er zuerst schwarze oder weiße Spiegel. Daraufhin lässt er die Flüssigkeit auf den Spiegel tropfen.

Genau in dem Moment, in dem die Flüssigkeit den Spiegel trifft, trifft auch ein Laser auf die "Einschlagstelle". Durch den Laser wird die Flüssigkeit erhellt und es entstehen farbenprächtige Skulpturen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Fotograf, Laser, Sahne
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 13:01 Uhr von blabla.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Crushi: xD
Cool
Kommentar ansehen
09.05.2012 15:20 Uhr von PeterPender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Spiegel: Schwarze oder weiße Spiegel? Hirn gerade bei anderen Tätigkeiten zerballert???
Kommentar ansehen
10.05.2012 09:18 Uhr von Daeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterPender: Ein Spiegel mit schwarzem Glas?
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:07 Uhr von Horndreher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Daeros: Der Peter hat recht. Nicht die Spiegel sind Schwarz oder Weiß sondern die Hintergründe die sie reflektieren. Das sieht man daran wie deutlich die Reflektionen sind wäre das nur eine spiegelnde Glasoberfläche wären die nie so deutlich. Der Laser ist bei dem Spaß auch nicht die Hauptlichtquelle wie unser Akrobat behauptet sondern nur Effektlicht. Aber was will ich mit Fakten bei nem Artikel von Crushial.
Kommentar ansehen
10.05.2012 10:56 Uhr von Daeros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Horndreher: Naja, in der Quelle steht eben "black and white glass mirrors"^^ und das hab ich dementsprechend übersetzt.
Kommentar ansehen
19.06.2012 22:08 Uhr von PeterPender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Daeros: Deswegen hat man ein Hirn bekommen... Nicht zum Übersetzen, sondern zum Nachdenken.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?