09.05.12 09:08 Uhr
 1.542
 

Leverkusen: Mann ruft die Polizei, weil sein Kumpel die Hanfplantage plünderte

Da hatte ein Mann aus Leverkusen wohl zu viel von seinem eigenen Hanf gekifft, als er die Polizei anrief, weil sein Kumpel die Hanfplantage geplündert hatte.

Weil er nicht allein auf den Kosten des Hanfanbaus sitzen bleiben wollte, zeigte er seinen Kumpel bei der Polizei an. Er meldete sich bei den Beamten und sagte: "Bitte kommen Sie schnell. Mein Kumpel hat unsere gemeinsam angebaute Hanfplantage einfach abgeerntet, ist abgehauen."

Die Polizei kam dann auch und stellte im Haus des Mannes Gegenstände für den Hanfanbau sicher. Nun hat der Anzeigenerstatter selbst eine Anzeige am Hals.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Leverkusen, Kumpel, Hanfplantage
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 10:07 Uhr von Galerius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt: waren das die verdammten Gomans!

(nur Leverkusener wissen Bescheid ;D)
Kommentar ansehen
09.05.2012 10:59 Uhr von askmike72
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre ja eigentlich der richtige Weg. Jemand klaut etwas und der Bestohlene meldet es der Polizei. Da Hanf bei und jedoch unverständlicherweise Verboten ist bliebe ihm ja nur die Selbstjustiz. Den Dieb verprügeln, Erschießen, etc.
Kommentar ansehen
09.05.2012 11:35 Uhr von Omnomnymous
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man konsumiert verliert man irgendwann das Gefühl dafür, dass es "falsch" bzw. nach dummdeutschen Gesetzen strafbar ist. er hat wohl wirklich etwas zuviel gekifft.
Kommentar ansehen
09.05.2012 13:00 Uhr von arkan85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN