09.05.12 06:17 Uhr
 223
 

Opel Adam: Hersteller veröffentlicht erste (Erlkönig-)Bilder

Der Name wurde schon vor einigen Tagen bekannt, Adam soll der neueste Opel heißen (ShortNews berichtete). Nun wurde der Modellname quasi offiziell, erste Bilder gibt es ebenfalls.

Wirklich viel zu sehen ist vom künftigen Opel Adam allerdings nicht, typisch Erlkönig ist der Wagen (extrem) getarnt. Interessant aber die Aussage von einem Opel-Sprecher, wonach der neue Adam "kein Billigauto" wird.

Genaue Preise zum kommenden Gegner von Ford Ka, Fiat 500, vor allem aber zum VW Up sind jedoch noch nicht bekannt. Die Produktion des um die 3,70 Meter langen Viersitzers soll im Januar 2013 starten, gebaut wird der Dreitürer in Eisenach/Thüringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Ford, Hersteller, Erlkönig
Quelle: www.auto-und-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2012 06:17 Uhr von DP79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch Erlkönig-Bilder verraten die ersten offiziellen Adamsbilder noch nicht viel, auf mehr darf man also durchaus gespannt sein. Falls SN keine Fotos hergibt, bitte in der Quelle nachschauen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?