08.05.12 19:32 Uhr
 5.976
 

"Leute klauen hier wie die Raben": Maredo-Filiale entlässt Mitarbeiter

Eine Filiale der Steakhaus-Kette hat einige Mitarbeiter entlassen, weil sich diese kostenlos beim Essen bedient hatten.

Die Firma und die Entlassenen stehen sich nun vor dem Frankfurter Arbeitsgericht gegenüber, wo der Fall die Emotionen hochkochen ließ.

Ein neuer Mitarbeiter hatte die Angelegenheit auffliegen lassen, als er dem Chef mitteilte: "Die Leute klauen hier wie die Raben". Die Mitarbeiter bestreiten die Vorwürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Leute, Filiale, Maredo
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2012 19:54 Uhr von Strassenmeister
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Radiobericht wurden die Mitarbeiter nach Feierabend von Sicherheitskräften daran gehindert das Lokal zu verlassen.Weiterhin wurden sie aufgefordert selbst zu kündigen oder sie werden wegen Diebstahls angezeigt.Die Anzahl der Beschäftigten wurde mit 34 angegeben.



[ nachträglich editiert von Strassenmeister ]
Kommentar ansehen
08.05.2012 20:41 Uhr von MrMaXiMo
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ist doch ein feiner Zug von denen die könnten die ohne irgendwelche Bedenken Anzeigen, Rauswerfen und auf Schadenersatz verklagen und so geben sie diesen Assis immernoch die Möglichkeit ohne Folgen aus der Sache raus zu kommen...

Und andere reden von Erpressung... Hier sollten echt wieder öfters Nachrichten mit Inhalt gepostet werden...
Kommentar ansehen
08.05.2012 21:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
wtf? das versteht sich doch eigentlich von selbst, dass man als mitarbeiter in der gastronomie sich dort auch umsonst was zu essen holt oder macht, das is doch normal
Kommentar ansehen
08.05.2012 21:17 Uhr von Crossbow
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@alice: Genauso, wie es sich von selbst versteht, dass Bankmitarbeiter sich mal ein paar Scheinchen einstecken oder was? Wenn in meinem Arbeitsvertrag nichts von Gratis-Essen drinsteht, ist es nun mal ganz einfach Diebstahl, wenn ich meine mir was nehmen zu müssen ohne dafür zu bezahlen.
Kommentar ansehen
08.05.2012 22:09 Uhr von xyr0x
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem in Deutschland ist, des man ab 10 Mitarbeitern keinen so direkt entlassen kann. Der Diebstahl wurde von einem neuen (neuen) Mitarbeiter beim Chef angezeigt. Beweise hierfür gibt es anscheinend nicht. Und wenn der Chef 30 Steaks einkauf und nur 20 verkauft und das Regal ist leer, dann müsste es ihm auffallen. Wenn nicht, dann gehört er gekündigt bzw. die Franchise-Lizenz abgenommen. Durch die Erpressung hat sich momentan nur einer Strafbar gemacht und das war nicht ein Mitarbeiter.

Firmen unter 10 Angestellten machen von heute auf morgen dicht. Z.B. wenn der Chef keine Lust mehr hat. Alles darüber landet so oder so vor dem Arbeitsgericht. Die Erpressung zur Selbstkündigung fand eher statt, da der Chef keine BEweise hat aber ein wenig Angst hat verluste zu machen.
Kommentar ansehen
08.05.2012 22:14 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@alice: ich muss mal @Crossbow uneingeschränkt zustimmen. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder aus der Gastronomie sein Essen für lau nimmt, jeder Bankangestellte mal eben Geld mitnimmt, ein Autoverkäufer sich mal nen neuen Wagen gönnt usw. usw. Ist schon eine etwas seltsame, um nicht zu sagenb, ziemlich freche Ansicht die das alicchen da durchblicken lässt.
Kommentar ansehen
08.05.2012 22:31 Uhr von 1234321
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
traurig das jegliche Wertvorstellungen des Nachwuchs (und deren Eltern) schon völlig verschwunden sind.

klauen, morden, schlagen ---- und niemand sagt etwas dagegen
Kommentar ansehen
08.05.2012 23:42 Uhr von zensus1999
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
mann sollte: der alten petze
die zunge abschneiden

so günstig kann man an fleisch kommen

und geklaut schmeckt bekanntlicher weise doppelt so gut
ich kenne jemanden der brauch sich seit zehn jahren kein
scheisshauspapier zu kaufen.................
Kommentar ansehen
08.05.2012 23:57 Uhr von Perisecor
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ zensus1999: Wow! Wenn man das richtig gute Toilettenpapier zum Vergleich nimmt - welches es eigentlich nur in Privathaushalten gibt, also man eher nicht auf der Arbeit klauen kann - und einen Verbrauch von 8 Rollen pro Monat annimmt, kommt man auf grandiose 240 Euro Ersparnis in zehn Jahren.

Mal ernsthaft - für das Geld bekomm ich kaum mein Auto vollgetankt. Dem gegenüber stehen aber der sofortige Job-Verlust inkl. Sperre beim Arbeitsamt, gesellschaftliche Ächtung (außer bei dir und deinesgleichen), Schadensersatzansprüche und mehrfacher Diebstahl.
Kommentar ansehen
09.05.2012 00:13 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ging das nicht: schon vor monaten durch die presse?
wer seinen mitarbeitern so wenig zahlt, das die sich nichts gescheites zum essen kaufen können, sollte sich nicht wundern wenn diese sich selbst bedienen.
Kommentar ansehen
09.05.2012 00:17 Uhr von leinel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
schon: merkwürdig hier, diese "Rübeab"-Mentalität. Schaut hinter die Kulisse der Geschichte. Schon die Tatsache, dass der "Neue"
die Mitarbeiter verpfiffen hat ist Grund genug, sich dagegen zu
wehren.
Kommentar ansehen
09.05.2012 02:28 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Klauen scheint sich langsam zum Volkssport zu: entwickeln!
Der eine schmarotzt sich durchs Internet und zieht sich urheberrechtlich geschütztes Material und hat damit sein Vergnügen - ohne zu bezahlen und die anderen fressen sich durch ihren Arbeitgeber... was ist das bloß für eine üble Zeit, momentan.

Nein, KEINE Ironie sondern: HORROR!!!
Kommentar ansehen
09.05.2012 05:30 Uhr von mort76
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Achtungs"-gebietender, ja, ob das wohl etwas damit zu tun haben mag, daß man von unseren Gehältern nicht mehr leben kann, speziell in der Gastronomie?

Und dir wird sicher nicht verborgen geblieben sein, wo das Geld landet, daß UNS fehlt.
Kommentar ansehen
09.05.2012 05:48 Uhr von iarutruk
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender Fresse ein Rörhchen Schlaftabletten. Springe von einem Hochhaus und erschieße dich. Und danach hälst du dich raus, wenn sich erwachsene Menschen unterhalten.

Ein Horror ist es deine Kommentare zu lesen.
Kommentar ansehen
09.05.2012 06:39 Uhr von zensus1999
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Perisecor: bin sprachlos...............
du kommst also mit acht rollen scheisshauspapier im monat aus??? omg

wenn ich zweimal am tag kacken gehe geht da eh schon ma ne rolle bei drauf zusätzlich wird nach jedem kacken gebraust ohne wenn und aber...............

und du mit acht!!!!! rollen im monat

möchte nicht wissen wie dein schlüpper aussieht vorne gelb hinten braun grrrrrrrr
Kommentar ansehen
09.05.2012 07:14 Uhr von saber_
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
jeder arbeitgeber der die ueberstunden seiner angestellten nicht bezahlt sollte bis zum letzten klaubaren gegenstand bestohlen werden...

ich persoenlich wuerde es nicht anders machen...irgendwie musst du ja die ueberstunden und schlechte arbeitsbedingungen kompensieren....

und je zufriedener du bist, desto weniger wird deinem arbeitgeber fehlen... wenn jemand fair zu dir ist, dann bist du meistens auch fair zu ihm...
Kommentar ansehen
09.05.2012 07:14 Uhr von mort76
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
zensus, du sollst dich in das Toilettenpapier ja auch nicht einwickeln...
Kommentar ansehen
09.05.2012 09:29 Uhr von D0M3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wow! Keiner liest in der Quelle. Die News ist ein einfacher Schrott...in der Quelle ist die Rede von Dedektiven, von Überwachungskameras, von 1800 Fällen in 4 Wochen, von abfüllen von Getränken in Flaschen, Mitnehmen von Lebensmitteln nach Hause. Die Zentrale wusste bescheid, unternahm erstmal nichts konkretes und hat dann Dedektive beauftragt um den Vorwürfen weiter auf den Grund zu gehen. Dazu ist es nicht mal mehr strittig, dass die Mitarbeiter sich Essen genommen haben, sondern ob das Essen vorschriftsmäßig abgerechnet wurde. Ob ein Bon vorhanden ist oder nicht.

..Dazu wird der Vorwurf der Kläger hervorgebracht, dass Maredo die Mitarbeiter entlassen möchte, weil diese zu teuer sind...ob das einfach nur die letzte Chance ist oder Realität, möchte ich nicht beurteilen, kann ich nicht beurteilen. Nach dem Bericht in der Süddeutschen würde ich sagen: Hat das Unternehmen komplett richtig gehandelt und die Entlassungen durch aus berechtigt. Auch das Angebot: "Geht freiwillig und wir verzichten auf eine Strafanzeige", ist fair. Und es wurde von einigen Mitarbeitern auch direkt angenommen. Da Frag ich mich, in wie fern hier die Beschuldigungen nicht doch zutreffend sind. Wenn ich mir nichts zu Schulden hab kommen lassen, werde ich alles andere als freiwillig gehen.

[ nachträglich editiert von D0M3 ]
Kommentar ansehen
09.05.2012 12:32 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ zensus1999: "wenn ich zweimal am tag kacken gehe geht da eh schon ma ne rolle bei drauf "

1) Du solltest einen Arzt aufsuchen. Ernsthaft jetzt, das ist völlig atypisch.

2) Benutz mal das gute 4-lagige.
Kommentar ansehen
09.05.2012 21:37 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@zensus1999 - wieviel frisst Du denn, dass: Du zweimal am Tag abdönern musst?
HORROR!!!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?