08.05.12 13:28 Uhr
 327
 

Innenminister: Harte Strafen gegen gewaltbereite Salafisten gefordert

"Wir müssen die salafistische Szene noch stärker beobachten. Und wir müssen noch konsequenter vorgehen, wo zum Hass und zur Gewaltbereitschaft aufgerufen wird". Das sind die Worte des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann im Zuge der Ausschreitungen von Salafisten am letzten Wochenende in Bonn.

Der Innenminister Niedersachsens, Uwe Schünemann, sagte, dass man mit friedliebenden islamischen Verbänden einen Schulterschluss vollziehen müsse, um sich gemeinsam gegen radikale Gruppen zu stellen.

In Bonn kam es am vergangenen Samstag zum Aufeinandertreffen von Demonstranten von Pro NRW und Demonstranten salafistischen Hintergrunds. Dabei kam es von Seiten der Salafisten zu Angriffen auf die Polizei, nachdem die rechte Pro-NRW-Gruppe eine Mohammed-Karikatur gezeigt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Innenminister, Salafist, Mohammed-Karikatur, Pro NRW
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2012 13:28 Uhr von Borgir
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Recht so. Solche Bilder gewaltbereiter Islamisten muss und darf es in Deutschland nicht geben. Allerdings sollte man auch härter gegen rechte oder linke Randalierer vorgehen.
Kommentar ansehen
08.05.2012 13:48 Uhr von thatstheway
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.05.2012 13:55 Uhr von ArrowTiger
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Welche Pappnasen meinste denn? ;-)

Nach den Bonner Vorkommnissen kann man dem bayerischen Innenminister doch nur zustimmen!
Kommentar ansehen
08.05.2012 14:18 Uhr von Aweed
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN