08.05.12 09:38 Uhr
 14.508
 

Wanderspinne: Mit metallverstärkten Klauen durchbohrt sie ihre Opfer

Forscher der Max-Planck-Gesellschaft haben nun die Wanderspinne "Cupiennius salei" näher untersucht. Besonderes Augenmerk legten sie auf die Giftklauen. Denn die Wanderspinne ist eines der giftigsten Tiere der Welt.

Die Spinne durchbohrt ihre Opfer mit ihren verstärkten Klauen und sondert dann ihr Gift ab. Das biologische Molekül Chitin verleiht ihnen die Festigkeit. Eine besondere Anordnung der Chitinfasern verleiht ihnen eine besondere mechanische Belastbarkeit.

Eben dann wenn während des Bisses eine hohe mechanische Spannung vorherrscht. Ebenso konnten die Forscher unter dem Mikroskop feststellen, dass die äußere Schicht der Klauen aus Zink- und Kalzium-Ionen besteht. Dies macht sie nochmals fester.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Opfer, Gift, Metall, Spinne, Verstärkung, Klaue
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2012 09:48 Uhr von Atarix777
 
+13 | -87
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.05.2012 10:08 Uhr von Yessaya
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Uaargh uh... nee... bah... *schauder*
Kommentar ansehen
08.05.2012 10:50 Uhr von Mr.Gato
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Ich find Insekten widerlich. Ja, ich weiss, sie sind nützlich und ich weiss auch, dass Spinnen keine Insekten sind. Für mich aber schon.

Sind einfach nur kalte, biologische Roboter. Jetzt kommt noch das Metall dazu.

Auf der anderen Seite aber auch faszinierend.
Kommentar ansehen
08.05.2012 11:05 Uhr von Seravan
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
an Bear Grills said: Yummi!
Kommentar ansehen
08.05.2012 11:20 Uhr von saber_
 
+32 | -13
 
ANZEIGEN
metallverstaerkt? wegen kalkeinlagerungen im chitinpanzer wird von "metallverstaerkt" gesprochen?

dann sind wir menschen folglich terminatoren, weil unsere knochen auch metallverstaerkt sind? :)
Kommentar ansehen
08.05.2012 11:21 Uhr von mirkor
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Spinnen: wird es noch geben, wenn wir uns längst selbst ausgerottet haben.
Kommentar ansehen
08.05.2012 11:40 Uhr von Morcan
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@saber: Es geht wohl eher um das Zink in den "Klauen" ...
Kommentar ansehen
08.05.2012 12:06 Uhr von Maverick Zero
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Qualität der Aussage: Hier von "metallverstärkten Klauen" zu sprechen ist wie, als ob man eine News über einen Menschen schreibt, der "jede Sekunde tausende von Elektroschocks erleidet".
Einfache biologische Begebenheiten hochgepuscht um eine "News" daraus zu machen... bah.


Zum Tier: Spinnen sind eigentlich ganz nett. Lieber eine Spinne vor dem Fenster als ein Hund im Bett.
Der Hund sabbert dich voll und stinkt. Die Spinne hält lästige Fliegen und Stechmücken fern.
Kommentar ansehen
08.05.2012 14:02 Uhr von saber_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@morcan: zink zaehlt zu den essentiellen spurenelementen des menschlichen koerpers...

jetzt haben wir also zink und kalzium im koerper.... fuehl mich fast schon wie spiderman!
Kommentar ansehen
08.05.2012 15:41 Uhr von Keep
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich hasse Haarige Spinnen :/ finde sie voll widerlich
Kommentar ansehen
08.05.2012 17:41 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also Maverick Zero: ich weiß ja nicht wie das bei dir so ist aber wenn ich eine spinne vor dem fenster habe die dort ihr netz aufgespannt hat und ich das fenster mal eine stunde offen lasse dann kann ich davon ausgehen dass die spinne in der wohnung ist wenn ich das fenster wieder schließe.

und schon geht die jagd los...
Kommentar ansehen
08.05.2012 19:40 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ein wunderschönes geschöpf =)

spinnen gehören zu den ältesten landlebewesen der erdgeschichte. sie waren zusammen mit den tausendfüßern noch vor fast allen anderen landlebewesen da und sind damit sogar älter als insekten. sie beherrschen die erde seit dem devon vor etwa 400 millionen jahren.

der mensch ist so erbärmlich und klein.
Kommentar ansehen
09.05.2012 07:12 Uhr von n8kat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wanderspinne: jetzt nach der wanderhure demnächst auch auf Pro7
Kommentar ansehen
09.05.2012 10:53 Uhr von jonnyswiss2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach so mal sehr interessant aber ich frage mich, was uns dieses Wissen schliesslich nützt?
Kommentar ansehen
09.05.2012 10:59 Uhr von Zerberus76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zink- und Kalzium-Ionen: macht es nicht zum Metall sondern eher zum Salz...

In deinem Salzstreuer sind auch keine metallverstärken Salzkörner... Was für ein Unsinn...

Wenn man keine Ahnung hat sollte man es lassen mit dem Berichten
Kommentar ansehen
09.05.2012 11:47 Uhr von Zerberus76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Morcan: wieso das Zink? auch Kalzium ist ein Metall...
solange es nicht als Ionische Verbindung vorliegt...
Kommentar ansehen
09.05.2012 14:47 Uhr von sandra89
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Wanderhure, jetzt auf sat1 mit 8 Beinen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?