08.05.12 08:27 Uhr
 232
 

"ARTandPRESS": Künstler Günther Uecker haut Nägel in Zeitungspapier

Der Künstler Günther Uecker stellt auf der "ARTandPRESS" in Berlin ein besonderes Kunstwerk vor.

Dabei nutzt er die Ausgabe der Zeitung "Die Zeit" vom 29. April 1999. In der Zeitung befinden sich Nägel, die er durch die Buchstaben in die Zeitung selbst gehauen hat. Dadurch ist nicht mehr richtig lesbar, was auf dem Papier geschrieben steht.

Aber das sei laut Uecker richtig so, denn genau das wolle er erreichen. Der Zuschauer soll nicht mehr alles richtig lesen können, sondern stattdessen selbst darüber nachdenken müssen, was da stehen könnte. "Der Nagel ist für mich ein Medium, ein Sprachmedium, wie ein Verbalprozess", sagt er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Zeitung, Messe, Künstler, Nägel, Günther Uecker
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2012 08:45 Uhr von a.maier
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst: "Der Nagel ist für mich ein Medium, ein Sprachmedium, wie ein Verbalprozess"-------- Ich bin Kunstbanause. Ein Nagel ist für mich eine Möglichkeit ein schönes Bild an die Wand zu hängen. Kunst sollte ohne Erklärung wirken. Ein Stapel Papier mit Nägeln sagt mir gar nichts. Aber die Geschmäcker sind verschieden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?