08.05.12 07:16 Uhr
 1.476
 

Dresden: Insektenstich ließ den Fuß eines Mannes stark anschwellen

Einen regelrechten Klumpfuß bekam ein Mann aus Dresden, nachdem ihm bei der Gartenarbeit ein Insekt in den Fuß gestochen hatte. Zunächst schwoll der Fuß nach Aussagen des Betroffenen nur leicht an.

Doch der Fuß wurde immer dicker und schmerzte immer mehr, sodass der Mann zwei Tage später in ein Krankenhaus ging. Doch die Ärzte im Krankenhaus konnten nicht feststellen, welches Insekt diese Schwellungen verursacht hatte. Sie gaben dem Mann schwellungslindernde Cremes.

Oberarzt Dr. Jörn Lohmann vom Tropeninstitut sagte: "Es ist unwahrscheinlich, dass eine Mücke in so kurzer Zeit so eine heftige Reaktion hervorruft. Und uns liegen keine auffälligen Befunde an derzeitigen Mückenpopulationen vor." Inzwischen wurden vier weitere Fälle bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Dresden, Fuß, stark, Schwellung, Insektenstich
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2012 09:13 Uhr von TieAss
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch keine News! Was soll der Mist? Wird der gute Mann wohl ne Allergie haben, wen juckts??? Hallo Checker? Nur weil es von Bild.de kommt, muss das noch kein Journalismus sein!
Kommentar ansehen
08.05.2012 09:20 Uhr von Silenius
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das war keine Mücke. Verursacher ist eine kleine eingewanderte Spinne aus dem Mittelmeerraum:
Der Dornfinger.
Hatte ´ne Freundin meiner Mutter auch vor ein paar Jahren.
Kommentar ansehen
08.05.2012 10:03 Uhr von Odysseus999
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir in 2010: auch passiert, eine Lage Zwiebeln hat Wunder gewirkt
Kommentar ansehen
08.05.2012 10:31 Uhr von aminosaeure
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei meinem Bruder: reicht eine Mücke aus für so ein ähnliches Ergebnis.
Kommentar ansehen
08.05.2012 12:00 Uhr von DasWeissIch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist die Gnitze / Kriebelmücke: Einfach mal bei Wikipedia nachschauen. Viele Ärzte kennen die Kriebelmücke nicht. Im Süddeutschen sind es zumindst einige wenige, dass sie in Nord- und Ostdeutschland nicht/kaum bekannt ist, mache ich niemandem zum Vorwurf. Die allerigische Reaktion kann von harmlos (lang anhaltendes Jucken) bis hin zu extremer Schwellung reichen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?