07.05.12 20:34 Uhr
 745
 

Rudolstadt: Frau schickt Widerspruch an Behörde und erhält nach zehn Jahren Antwort

Nicht schlecht staunte jetzt eine Einwohnerin des kleinen Städtchens Rudolstadt in Thüringen. Sie bekam von der Stadtverwaltung ein Antwortschreiben auf einen Widerspruch, den sie vor zehn Jahren abgeschickt hatte.

Konkret ging es damals um die Kostenbeteiligung am Straßenausbau. Diesen konnte das Ehepaar mit zwei Kindern nämlich nicht zahlen und legte Widerspruch dagegen ein.

Und jetzt, zehn Jahre später, erhielt sie darauf eine Antwort. Auf Nachfrage bei der Behörde, warum es zu so einer langen Dauer der Bearbeitung gekommen sei, nennt man häufige Mitarbeiterwechsel und hohes Arbeitsaufkommen als Grund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Behörde, Thüringen, Amt, Antwort
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 20:43 Uhr von Pils28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich einen Brieg von der Behörde bekomme, kann ich auch nicht aufgrund von hoher Arbeitsbelastung die Frist unendlich verlängern. Daher finde ich solch Aussagen seitens einer Behörde ein wenig unangebracht. Allerdings gibt es mittlerweile Behörden, die einem eine genau bezifferte Bearbeitungsdauer garantieren. Dafür Daumen hoch!
Kommentar ansehen
07.05.2012 21:19 Uhr von laberschnauze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: es gibt eine Verordnung, die besagt, dass man innerhalb von 6 wochen antworten muss als Behörde. Da reicht es aber schon: Ihren Brief haben wir erhalten .Er wird demnächst bearbeitet.
Kommentar ansehen
07.05.2012 21:32 Uhr von Jeyze
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
10 Jahre Das ist für deutsche Beamte doch noch richtig schnell..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?