07.05.12 19:30 Uhr
 1.239
 

Bielefeld: Gericht entschied, dass Mohammed-Karikaturen gezeigt werden dürfen

Laut einem Spruch des Verwaltungsgerichtes Minden vom heutigen Montag dürfen bei Kundgebungen die Mohammed-Karikaturen gezeigt werden.

Das Gericht sieht die öffentliche Sicherheit und Ordnung nicht in dem Maße gefährdet, dass dies von der anwesenden Polizei nicht in den Griff zu bekommen wäre.

Das Innenministerium hatte zuvor Order an die Polizei ausgegeben, die Karikaturen bei Veranstaltungen von Pro NRW nicht zuzulassen.


WebReporter: vintage
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Bielefeld, Karikatur, Mohammed
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 19:48 Uhr von One of three
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Alles andere wäre eine Farce gewesen ...
Kommentar ansehen
07.05.2012 20:01 Uhr von bibip98
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
was für schlechte Richter! Das verärgert doch unsere zukünftigen Mullahs!
Ich stelle Antrag die Zeichner zu steinigen!
Wofür haben wir eine Sharia?
Kommentar ansehen
07.05.2012 20:03 Uhr von shovel81
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
sukor74: warum pro-nrw sie vertreten eine meinung die viele in der bevölkerung teilen, nur angst haben diese öffentlich zu bekennen da sie gefahr laufen als nazis abgestempelt zu werden.
Kommentar ansehen
07.05.2012 20:04 Uhr von shadow#
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.05.2012 21:30 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.05.2012 21:30 Uhr von pippin
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.05.2012 22:25 Uhr von Multiversal
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Sie gehören in den Deutschtest fest eingebaut: dann erkennen wir schon vorher die zukünftigen Problemfälle und können die Heimreise anordnen!
Kommentar ansehen
07.05.2012 23:15 Uhr von Alh
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nigeria werden aktuell Menschen regelrecht hingerichtet weil sie Christen sind. Da kriegt niemand sein Maul dagegen auf. Wer steckt hinter diesen feigen Ermordungen? Natürlich die Anhänger einer irren, mittelalterlichen, menschenverachtenden Ideologie.
Und hier in DE werden harmlose Karrikaturen als Anlass von eben diesen verwirrten Faschisten zum Anlaß genommen um wiederrum Morde zu begehen.
Es muss mit aller Härte dagegen vorgegangen werden, denn sonst steht unsere Meinungsfreiheit auf dem Spiel.
Und was kommt als nächstes?
Nein, diese kranke Ideologie hat in unserer westlich orientierten, vom Christentum geprägten, Hemisphäre absolut nichts verloren!
Raus aus DE mit diesen verbogenen Kleinhirnen zum Schutz der Bevölkerung und zum Schutz unseres Grundgesetzes!!!
Kommentar ansehen
07.05.2012 23:43 Uhr von aquilax
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
yep: yep !
Kommentar ansehen
08.05.2012 00:12 Uhr von BoscoBender
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
PRO NRW sind Nazi,s: Sie sehen sich selber als eine Rechtsradikale Organisation...

Es ist so und Punkt....
Kommentar ansehen
08.05.2012 07:50 Uhr von Hasskappe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Grundgesetz: Kommt bei uns vor dem Koran! Mal sehen ob das in 20 Jahren auch noch so ist!?
Wenn wir 30 Millionen Muslime in Deutschland haben,
Wird sich unsere Rechtsprechung wohl anpassen..
Deutschland schafft sich ab.
Kommentar ansehen
08.05.2012 17:45 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mi-Ka: M-Ka

"Aber sollte dann nichtr auch ein Salafist oder eine andere Art von Islamist nicht auch seine Meinung äussern.
Natürlich solange er kein Verbrechen begeht."

Klar, kann er doch auch machen. Hier geht es darum, das Demonstranten Gewalt angedroht und Polizisten Gewalt angetan wurde, weil eine bekloppte Gruppe nicht auf die Ausübung von Grundrechten klar kommt.

"Sollter er nicht sagen dürfen, dass er Selbstmordanschläge toll findet, wenn er sie nicht selber begeht.
usw."

Nein, sollte er nicht. Ein Selbstmordattentäter ist ein mörderischer Verbrecher, ein Terrorist.
§§130 und 131 sagen recht eindeutig, wie die Verherrlichung solcher Taten zu sehen ist.


BoscoBender

"Sie sehen sich selber als eine Rechtsradikale Organisation..."

http://www.pro-nrw.net/...

_DIE_ sehen sich als konservative Bürgerbewegung. Kein Wort von "rechts", erst recht nicht "rechtsradikal". Also red keinen Blödsinn.

Naja. Setz du nur weiter lustig "Punkte". Macht es auch nicht wahrer.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?