07.05.12 18:33 Uhr
 209
 

Wahlausgänge in Frankreich und Griechenland sorgen für weiter fallende Ölpreise

Die Ölpreise haben auch zum Start in die neue Handelswoche am heutigen Montag ihren Abwärtstrend deutlich fortgesetzt. Ausschlaggebend waren die Ergebnisse der Wahlen in Frankreich und Griechenland.

Am frühen Montagabend wurde ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juni-Kontrakt) mit 112,06 US-Dollar gehandelt. Damit lag der Kurs um 1,12 US-Dollar niedriger als zum Handelsschluss am vergangenen Freitag.

Noch größer fielen die Verluste beim Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate aus. Hier ging es um 1,92 US-Dollar auf 96,57 US-Dollar nach unten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Griechenland, Börse, Wahl, Ölpreis
Quelle: www.volksfreund.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 19:21 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
weil französische sozialisten und griechische rechte den individualverkehr abschaffen, oder was hat das eine mit dem anderen zu tun?

und sollten sie zu tun haben?

wahlergebnis <----> ölpreis
Kommentar ansehen
08.05.2012 07:32 Uhr von DrStrgCV
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Anderer Grund: Naja, jetzt wird der private Fuhrpark von Sarkozy nicht mehr betankt. Das ist schon ne extreme Menge an Sprit der jetzt wieder frei auf den Markt läuft.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...

Außerdem ist der Ölpreis egal, bei uns wird der Spritpreis wegen der "Überwachung" um ca. 10ct steigen -rechnet damit !
Regierung beharrt trotz Bürokratiekostenaufwand adarauf und Mineralölkonzerne haben schon angekündigt das 1:1 an die Endkunden weiterzugeben.
Kommentar ansehen
09.05.2012 21:08 Uhr von Safesearchaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
des Ölpreises ist reine Spekulation, daher steigt und fällt der Ölpreis selbst bei simplen Gerüchten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?