07.05.12 18:23 Uhr
 16.225
 

Neues "Star Wars"-Laserschwert - Schutzbrillen unbedingt erforderlich

Der Hersteller Wicked Laser hat passend zum "Star Wars"-Geburtstag für alle Fans ein neues Laserschwert auf den Markt gebracht. Der LaserSaber ist ein Aufsatz für den Spyder 3 Laser, den aktuell stärksten im Ausland privat zu erwerbenden Laser.

Mit dem Aufsatz wird dem Spyder 3 Krypton Laser eine Animation erlaubt, die der des echten "Star Wars"-Laserschwertes sehr ähnlich kommt. Allerdings warnt der Hersteller davor, ohne Schutzbrillen mit dem Laserschwert zu hantieren, da ansonsten die Augen dauerhaft geschädigt werden könnten.

Der Aufsatz sorgt dafür, dass das Laserlicht in der 82 Zentimeter langen "Klinge" des Polykarbonat-Schwertes gebündelt wird. Es verfügt über keine Soundeffekte. Um die Animationseffekte umzusetzen, greift der Hersteller auf ein magnetisches Schwerfeldsystem zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Star Wars, Laser, Schwert, Schutzbrille
Quelle: www.technikneuheiten.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford
Neuer, finaler Trailer zu "Star Wars - Rogue One"
"Star Wars"-Star Carrie Fisher: Donald Trump war bei TV-Duell auf Kokain

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 19:55 Uhr von blz
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
WAS: ist ein magnetisches Schwerfeldsystem???
Kommentar ansehen
07.05.2012 19:59 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jimboooo: Ja,

wollte auch schon mal ein echtes Lichtschwert haben, aber nun möchte ich lieber den Jessica Biel aus Blade. :D
Kommentar ansehen
07.05.2012 23:55 Uhr von SeriousK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kann man die kunstoffschutzhülle abnehmen? ^^

ich mein es hat ja ein magnetisches Schwerfeldsystem ....brauch man dafür das Kunststoff außen herum?
Kommentar ansehen
08.05.2012 02:24 Uhr von damagic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@biz: hab mir das video mal angeschaut auf deren seite, die grandios-wissenschaftliche "magnetische schwerfeldsystem"-theorie bedeutet anscheinend nichts weiter, als das man etwas in der röhre hat, was zum "ausfahren" nach unten und zum "einfahren" wieder nach oben gehalten werden muss.

da man borg-technik und jedi-wissenschaft getrost ausschließen kann handelt es sich höchstwahrscheinlich ganz banal um die schlechte übersetzung für "erdanziehungskraft" ;)

edit: der text auf der seite bestätigt meine vermutung ^^

zitat: "...ultra smooth magnetic gravity system..."

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
08.05.2012 11:53 Uhr von Inc.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte auch immer ein Lichtschwert als Kind!
Das kann aber böse ins Auge gehen. *grins

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.05.2012 14:09 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was n scheiss: wenn endlich mal wer ein LICHTschwert erfinden würde, das nur aus licht besteht bin ich der erste der eins kauft, aber diesen kackmist der ne plastikklinge hat boykottiere ich...

kann man das nicht mit wellenüberlagerung irgendwie machen?
Kommentar ansehen
08.05.2012 16:11 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja, du kannst ja nicht irgendwie sagen dass der lichtstrahl "hier" am ende der "klinge" abrupt enden soll, das ist technisch momentan nicht möglich soviel ich weiß.

was ich mir aber vorstellen könnte wäre eine klinge aus (fusions)plasma und nicht aus licht. diese klinge wäre wohl durch starke magnetfelder begrenzbar.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford
Neuer, finaler Trailer zu "Star Wars - Rogue One"
"Star Wars"-Star Carrie Fisher: Donald Trump war bei TV-Duell auf Kokain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?