07.05.12 18:02 Uhr
 1.987
 

Berliner Hauptbahnhof: Knöllchen-Terror ärgert die Autofahrer

Die Autofahrer um den Berliner Hauptbahnhof haben es nicht leicht. Denn was viele Fahrer nicht wissen: Auf dem Mittelstreifen, der sich vor dem Bahnhof befindet, herrscht generelles Halteverbot.

Doch genau hier parken viele nichtsahnend ihre Autos, was ihnen ein Knöllchen von 25 Euro einbringt. Grund für die Unkenntnis der Autofahrer sind fehlende Parkverbotsschilder.

"Natürlich müssen Autofahrer wissen, dass auf Bürgersteigen nicht geparkt werden darf. Dennoch wäre es Berlinern und Touristen kulanter gegenüber, an dieser Stelle eindeutige Parkverbote kenntlich zu machen", sagte ADAC-Sprecher Dieter Wirsich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Terror, Autofahrer, Hauptbahnhof, Knöllchen
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 18:47 Uhr von Mi-Ka
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist aber schon der ADAC: d