07.05.12 17:37 Uhr
 136
 

Konjunkturflaute: Jobangebote in Deutschland gesunken

Laut Forschungsinstitut IAB sanken die Jobangebote im ersten Quartal 2012 in Deutschland deutlich.

Gründe für diesen Rückgang sind unter anderem die schwächere Konjunktur und Sorgen um Europas Zukunft.

Vor allem in der Industrie ist ein Rückfall zu beobachten. Es gibt rund ein Viertel weniger Stellen als im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tirador
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahl, Konjunktur, Rückgang, Stellenangebot
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 17:37 Uhr von tirador
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Natürlich haben die Wahlen in Frankreich und Griechenland etwas dazu beigetragen, dass es auch bei uns hier etwas schlechter aussieht, jedoch glaube ich, dass sich das mit dem Arbeitsmarkt schnell wieder zum positiven wenden wird.
Kommentar ansehen
07.05.2012 17:58 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@tirador: "Natürlich haben die Wahlen in Frankreich und Griechenland etwas dazu beigetragen, dass es auch bei uns hier etwas schlechter aussieht (...)"

Ist dir aber schon klar, dass die beiden Wahlen gerade mal gestern waren?
Kommentar ansehen
07.05.2012 18:16 Uhr von NoPq
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@topic: oh, jetzt sind wahrscheinlich die letzten ernsthaften Stellenangebote rausgefallen und wurden (wenn überhaupt) mit Zeitarbeitsstellen ersetzt ^^

d.h. weniger Jobs zu beschisseneren Konditionen.

Ist aber nur ne Behauptung - kein Fakt
Kommentar ansehen
07.05.2012 18:47 Uhr von thatstheway
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Immer nur wundern, ich zitiere:
....Laut Forschungsinstitut IAB sanken die Jobangebote im ersten Quartal 2012 in Deutschland deutlich.

Könnte durchaus stimmen, jetzt stellt sich mir nur wieder die Frage : Warum erzählt Angie das die Wirtschaft in der BRD floriert ?
warum erzählt der Heini vom Arbeitsamt , ich glaube Alt war das, das die Arbeitslosenzahlen sinken werden ?

Wie passt das mit den Stellenstreichungen bei Otto, Neckermann , Schlecker, Ihr Platz u.w.s. zusammen ???
Kommentar ansehen
08.05.2012 16:46 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Mal ein kleiner Denkansatz: Die Wirtschaftskrise fing 2009 an...dem gleichen Jahr,in dem Angie wiedergewählt wurde. Nächstes Jahr stehen dann wieder Wahlen an. Welche Mitteilung hört sich wohl für den unbedarften Wähler besser an: "Ja,es geht aufwärts,wir sind prima,wir sind die Besten!" oder "Sorry,wir haben Mist gebaut und das bleibt auch noch ein paar Jahre so!" ?
Kommentar ansehen
08.05.2012 21:10 Uhr von thatstheway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Marco Werner: danke, das ist mir schon viel eher bewusst gewesen
wohin und das mit Angie bringt, vor allem weil sie ja das Ziehkind von Kohl war.
Die Fragen waren nur rein rhetorischer Natur, damit sich
mal andere diese fragen selbst stellen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?