07.05.12 17:03 Uhr
 4.462
 

Pharmariese Roche muss Entwicklung von potenziellem Milliarden-Medikament stoppen

Der Schweizer Pharmariese Roche muss nun die Entwicklung des Cholesterinmedikaments Dalcetrapib beenden.

Das Herz-Kreislauf-Medikament konnte in einer spätklinischen Studie nicht den gewünschten Wirkungseffekt vorweisen. Experten rieten daher zum Stopp der Entwicklung. Im kommenden Jahr wollte das Unternehmen den Zulassungsantrag für das Mittel stellen.

"Mit dem Abbruch der Studie verschwindet ein bedeutender potenzieller Wachstumstreiber für Roche ab 2014", so ein Analyst. Ebenso gehen dem Unternehmen damit potenzielle Gewinne in Milliardenhöhe flöten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medikament, Entwicklung, Milliarden, Pharmakonzern, Roche
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 17:29 Uhr von GulfWars
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Bei zu hohem Cholesterinspiegel einfach: jeden morgen 2 Eßlöffel Haferkleie in Wasser gelöst zu sich nehmen und nach 2-4 Wochen sind die Werte schon sehr viel besser!
Kommentar ansehen
07.05.2012 17:38 Uhr von Pils28
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Haferkleie hat nur einen sehr geringfügigen Effekt: Sport und Diät dagegen können den Cholesterolspiegel gerne mal um 50mg/dl in einem Monat senken. Also zumindest solange überhöhte Werte auf die Ernährung und körperliche Aktivität zurückzuführen sind. Aber das ist heutzutage wohl eine der häufigsten Faktoren.
Kommentar ansehen
07.05.2012 23:53 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
geld gmbh: mich interessieren keine "potenzieller Wachstumstreiber"
oder "potenzielle Gewinne"

.. mich interessiert medizin die wirkt.

Aber so kennt man ja die Pharmakonzerne, die Wirksamkeit nicht beweisbar aber schon mit Zulassungsantrag wedeln.
Kommentar ansehen
08.05.2012 00:06 Uhr von bigX67
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ach mensch, der arme pharma-riese.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge
Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?