07.05.12 15:50 Uhr
 192
 

Schleswig Holstein erhält erste Steuereinnahmen durch Glücksspiel

Das Finanzministerium veröffentlichte vor Kurzem die Summe der Steuergelder, die im Monat März durch das neu verabschiedete Glücksspielgesetz in die Landeskassen Schleswig Holsteins gespült wurden. Die insgesamte Summe beträgt 260.000 Euro.

Alleine das Unternehmen bwin führt monatlich 100.000 Euro ab. Schleswig Holstein darf sich Dank dem neuen Gesetz am Jahresende auf Steuereinnahmen in Millionenhöhe freuen.

Schleswig Holstein startete letztes Jahr diesbezüglich einen Alleingang und entschied sich für die Liberalisierung des Glücksspiels.


WebReporter: LenaKoch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Glücksspiel, Steuereinnahme, bwin
Quelle: www.onlinecasinotest.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2012 08:53 Uhr von DrStrgCV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Bei den Summen wundert es keinen wieso der Staat hier absolute Kontrolle und Einsicht haben will.
Das Stück vom Kuchen hätte ich auch gerne.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?