07.05.12 15:13 Uhr
 192
 

Lebenstraum: Britin reist zu Pferde von Peking nach London

Eine 63-jährige Frau aus Wales befindet sich inmitten ihre Lebenstraumes: Hoch zu Pferde reitet sie schon seit den letzten Olympischen Sommerspielen 2008 von Peking aus in Richtung London. Am Ende wird sie bis zu den Spielen in London 8.000 Kilometer reitend zurückgelegt haben.

Megan Lewis heißt die Pferdenärrin, die bald ihren Traum hoch zu Ross endlich verwirklicht haben wird. Es begann nach der Abschlussfeier in Peking. Von dort ritt sie los, zuerst an der chinesischen Mauer entlang, über die Seidenstraße, dann durch Usbekistan und Ungarn.

Letzte Woche erreichte ihr Ritt Niederbayern. Nun hatte sie Osterhofen und Passau auf dem Pferd durchquert und befindet sich auf dem Weg über Ulm nach Frankreich. Mit Hilfe von Sponsorengeldern wird sie die Tour wohl rechtzeitig in London beenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Traum, Pferd, Peking, Olympische Spiele, Ritt
Quelle: www.pnp.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 15:23 Uhr von Darksim
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
puh! glücklicherweise tankt ein Pferd kein Super Plus...
Kommentar ansehen
07.05.2012 15:59 Uhr von Darksim
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ peterenis: Warum nicht? Kurz auf die Hebebühne & Hufe wechseln. Danach kurz Ölstand checken und weiter geht´s. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?