07.05.12 10:30 Uhr
 1.408
 

Forscherin löst Geheimnis um das "Best of" der Gebete im Mittelalter

Kathryn Rudy von der St. Andrews Universität unterrichtet Kunstgeschichte und hat nun erforscht was die Menschen im Mittelalter lasen und für was sie sich interessierten.

Mit Hilfe von forensischen Methoden untersuchte sie Gebetsbücher aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Sie maß die Dunkelheit der Seiten mit einem Densitometer. Dies gibt Aufschluß darüber, wie oft eine Seite umgeblättert wurde. Am meisten laßen die Menschen ein Gebet für den heiligen Sebastian.

Damals wurde es oft zum Schutz gegen die Pest aufgesagt. Aber auch Gebete für die Rettung der eigenen Seele wurden oft gelesen. Am wenigsten laßen die Menschen Gebete für die Morgenstunde. Sie waren damals wohl schon keine Frühaufsteher.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Buch, Geheimnis, Mittelalter, Lesen, Gebet, Best of, Kunstgeschichte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 10:41 Uhr von Noseman
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal eher: dass die morgens einfach dringenderes zu tun hatten als zu beten.

Angesichts dessen, dass 90% der Bevölkerung Bauern waren, dürften die Meisten nämlich sehr wohl Frühaufsteher gewesen sein; jedenfalls in den helleren Jahreszeiten.
Kommentar ansehen
07.05.2012 12:07 Uhr von humantraffic
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
die menschen: laßen nicht, sie lasen
Kommentar ansehen
07.05.2012 14:17 Uhr von Klecks13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Noseman: "Angesichts dessen, dass 90% der Bevölkerung Bauern waren, dürften die Meisten nämlich sehr wohl Frühaufsteher gewesen sein; jedenfalls in den helleren Jahreszeiten."

Angesichts dessen, dass 90% der Bevölkerung Bauern waren, dürfte das damals auch ziemlich genau der Analphabetenquote entsprochen haben. Die haben also überhaupt keine Gebete gelesen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?