07.05.12 08:36 Uhr
 10.160
 

Webseite mit neuem Konzept: Lerne Gefängnisinsassen kennen

Eine neue Webseite mit dem Namen "Meet-An-Inmate.com" wurde nun ins Leben gerufen, um amerikanischen Gefängnisinsassinnen und -insassen wieder den Kontakt zur Außenwelt in Form von Brieffreundschaften zu ermöglichen.

Die Insassen haben dabei die Möglichkeit, eine kleine Anzeige auf der Seite anzubringen. Darin können sie sich präsentieren und hoffen anschließend darauf, viel Post zu erhalten. Die britische "Dailymail" hat nun die hübschesten dieser Gefängnisinsassinnen und -insassen herausgefiltert.

Darunter befindet sich beispielsweise Jenny Decoteau, die ihre Fehler aus der Vergangenheit bereut und sich gekonnt im BH präsentiert. Amy Doyle posiert hingegen in einem blauen Badeanzug und teilt den Leuten außerhalb mit, dass sie bisexuell sei und sich über Post von beiden Geschlechtern freut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefängnis, Webseite, Kontakt, Konzept, Insasse
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 09:19 Uhr von lars-hwi
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Eine nette Idee Warum sollten Häftlinge(ausgenommen Schwerverbrecher) nicht auch eine Chance bekommen vor Ihrer Entlassung wieder Kontakt zur Gesellschaft aufzunehmen?Ich finde die Idee gut.Allerdings sollte auch darauf hingeiwsen werden weshalb Sie sitzen.

[ nachträglich editiert von lars-hwi ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:24 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Da sind ja echt paar hübsche Mädels dabei, muss ich sagen ^^

Gibts sowas auch bei uns ? lol
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:39 Uhr von Leimy
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Idee wenn sie nicht grade wegen Heiratsschwindel einsitzen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:51 Uhr von richardhelm
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
im gefängnis lasst sichs: bald besser leben wie im normalen leben. Fernseher, pc und internet und jetzt mittlerweile auch castingshows.

Finde die idee zwar auch nett, aber es ist und bleibt ein gefängnis, und kein vergnügungspark

[ nachträglich editiert von richardhelm ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:27 Uhr von fexinat0r
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Bewährung: Kann man die auch wieder in den Knast schicken, wenn sie z.B. Analsex verweigern??
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:47 Uhr von Noseman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Übersetzung Noch dazu geht es nicht nur um Gefängnisinsassinnen, sondern auch um männliche Gefängnisinsassen.

Selbst wenn man kein Wort Englisch kann wie Crushial sollte man das anhand der Quellenfotos erkennen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 11:31 Uhr von 1234321
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
tolle Frauen, aber: wenn sie ihren vorherigen Ehemann vergiftet hat, will ich nicht der Nächste sein.

Beim monatlichen Besuch hat man bestimmt immer sehr geilen Sex mit diesen noch geileren Frauen.

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 12:47 Uhr von Chuzpe87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Meet an Inmate: Ja genau. Wer im Knast sitzt sollte 20 Jahre lang ne weiße Wand anstarren. Internet, TV? Luxus? Selbst wenn die da n Pool haben und Billard spielen .. ich möchte nicht 20 Jahre inner Zelle zocken.
Kommentar ansehen
07.05.2012 13:28 Uhr von volpe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@richardhelm: "Male and female inmates do not have access to a computer or the Internet" (meet-an-inmate.com)
Kommentar ansehen
07.05.2012 13:50 Uhr von sv3nni
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hm.. warum nich einfach: ne unterrubrik in facebook aufmachen

da kann sich dann jeder praesentieren und den knast-alltag schlidern
Kommentar ansehen
07.05.2012 14:03 Uhr von readerlol
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja: manchmal ist ein mund halt ein mund
Kommentar ansehen
07.05.2012 14:38 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Idee finde ich an sich wirklich nicht verkehrt, auch wenn sie wie in dieser News schon gleich wie eine Partesuche dargestellt wird und gleich wieder die heißesten InsassINNEN demonstriert werden, wie aus einem FHM Artikel...

Die Grundidee fände ich wirklich eher vernünftig, wenn es in erster Linie dazu gedacht ist mit inhaftierten Menschen in Kontakt zu treten, einfach mal aus guten Willen auch etwas elektronische Post zukommen lassen oder etwas chatten. Was sich daraus dann ergibt weiß der Geier... aber wenn ich mich in die Lage eines Kriminellen versetze, würde es mich glaub ich auch freuen etwas Kontakt zur Außenwelt zu haben und mit Leuten zu kommunizieren die erstmal nicht gleich denken, dass sie mit Verbrechnern nichts zu tun haben möchten.

Chatten können die sicher auch so, ab und an im Internet... aber ist schon nicht schön, wenn man jeder neuen Bekanntschaft aufs Neue irgendwie beibringen muss, von wo man gerade aus kommuniziert und warum. Zudem finden sich dann bestimmt nur wenige, die dann den Chat nicht unterbrechen würden.

Klares + für die Idee :)
Kommentar ansehen
07.05.2012 15:29 Uhr von volpe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An sich ja ne nette Idee, aber ob man wirklich jemanden als Brieffreundin haben möchte, die unter anderem wegen 29 Fällen von Identitätsdiebstahl sitzt? O.o
Kommentar ansehen
07.05.2012 15:47 Uhr von dajus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig in Ordnung, die Idee: Habe mal geschautm, aber hier in Deutschland ist es nicht so verbreitet
Kommentar ansehen
07.05.2012 17:02 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Volpe: "An sich ja ne nette Idee, aber ob man wirklich jemanden als Brieffreundin haben möchte, die unter anderem wegen 29 Fällen von Identitätsdiebstahl sitzt? O.o"

Ei klar, da kannste mal das Leben auf der anderen Seite kennenlernen :)
Kann schon sehr interessant sein, denk ich ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 21:42 Uhr von xyr0x
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super Idee, sollte in Deutschland auch eingeführt werden. Hier wird die JVA immer schlimmer. Es fehlt an allen Sozialen Ecken. Ich wohne in Nürnberg direkt neben dem Knast, da bekommt man viel mit auch sind mir 3 Insassen persönlich bekannt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?