07.05.12 06:14 Uhr
 2.287
 

Jetzt geht´s los: Schlecker kündigt Kampfpreise an

Momentan ist Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz immer noch auf der Suche nach neuen Investoren für die Drogeriekette (ShortNews berichtete).

Unabhängig davon kündigte Geiwitz jetzt an, demnächst mit Kampfpreisen bei den Produkten auftrumpfen zu wollen. Dadurch soll der Umsatz erhöht werden.

Geiwitz erklärte, dass der momentane Umsatz niedriger sei als im Vorjahreszeitraum. Das sei allerdings vollkommen korrekt, da es dem Sanierungsplan entspreche. Mit den neuen Dumpingpreisen möchte man viele Kunden wieder in die Schlecker-Filialen locken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Kampf, Umsatz, Schlecker
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 07:11 Uhr von General_Strike
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Tariflöhne: Jetzt, wo Schlecker die hohen Löhne seiner Mitarbeiter ins Bodenlose drücken kann, wird wieder Spielraum sein für niedrige Preise.
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:33 Uhr von andi_25
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Vielleicht hätte man dazu mal ein bisschen Besser Aufpassen müssen welche Läden man schließt.

Ich hatte 3km Entfernt einen XXL Schlecker, der wurde zu gemacht.
Der nächste Schlecker ist nun 25km entfernt, tja deshalb kommt bei mir jetzt der 12km entfernte Rossmann in Frage, ich Fahre doch nicht einfach 25km nur um zu Schlecker zu gehen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:58 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Mich interessiert nicht der Preis ich kaufe in Läden ein, wo ich mich wohlfühle und vor allem Qualitätsprodukte verkauft. Wenn es dann ein bisschen mehr kostet, ist das nicht schlimm.
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:33 Uhr von darQue
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schlecker ist für mich das abschreckende beispiel für mitarbeiterausbeitung und rücksichtslosigkeit. die haben das schon verdient, pleite zu gehen und von der bildfläche zu verschwinden, zumindest ist das ansehen so stark beschädigt, dass sie nie wieder auf die beine kommen werden. abgesehen davon sind dm und auch rossmann günstiger, besser sortiert und moderner. schade ist es nur um die arbeitsplätze...
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die sollten mal: am sortiment arbeiten, 80% babynahrung und katzenfutter ist für mich keine drogerie! -.-
Kommentar ansehen
07.05.2012 12:42 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"... ich kaufe in Läden ein, wo ich mich wohlfühle und vor allem Qualitätsprodukte verkauft. Wenn es dann ein bisschen mehr kostet, ist das nicht schlimm. "

Willst du in dem Laden übernachten oder was? ^^
Ich gehe zu Schlecker weil es dort Sachen gab die ich nicht gleich um die Ecke her bekomme.
Kommentar ansehen
08.05.2012 13:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ CoffeeMaker: "Ich gehe zu Schlecker weil es dort Sachen gab die ich nicht gleich um die Ecke her bekomme."


bwahahahahahuuhahahahahhhh ahahahahahahaha huhuhahahahahahahahahahaha

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?