07.05.12 06:06 Uhr
 8.385
 

Nie mehr nach Kleingeld kramen (Update)

Wer kennt das nicht? Im Supermarkt ist die Schlange lang und man hat es eilig. Zu allem Überfluss versucht jeder passend zu zahlen und kramt sein ganzes Kleingeld zusammen.

Doch damit könnte bald Schluss sein. Mit EC-Karten sollen nun auch kleinere Beträge bezahlt werden können, ohne Geheimzahl und Unterschrift. Um zu bezahlen muss lediglich die Karte kurz an einem Gerät darangehalten werden und das Geld wird automatisch abgebucht.

Jedoch sollen damit nur kleine Beträge bezahlt werden können und sie muss ähnlich wie bei Prepaid Telefonkarten aufgeladen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tirador
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Kasse, Bezahlung, Kleingeld
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 06:06 Uhr von tirador
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.05.2012 06:53 Uhr von logistiker
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
gibts doch schon, nennt sich quick funktion

da kann man max. 50 euro draufladen und braucht keinen code wenn man was abbucht
Kommentar ansehen
07.05.2012 06:57 Uhr von Bobbelix60
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
ein weiterer Schritt um das Bargeld abzuschaffen. Für mich ein big NoNo! Bargeld bedeutet ein klein wenig Freiheit zu behalten.
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:01 Uhr von saber_
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
das gibts doch schon seit etlichen jahren? nur nutzt das keine sau... muesstest ja extra geld auf deine karte buchen...

im prinzip eine sehr sinnvolle sache, aber scheitert noch an mangelnder akzeptanz in deutschland...

ausserdem wird sowas schon grossflaechig und erfolgreich in den usa praktiziert...nennt sich kreditkarte

geht wunderbar... geht ohne pin, mit pin, mit unterschrift und mit lichtbildausweis..je nach betrag

dem vorteil des unkomplizierten bargeldlosen bezahlens steht aber der nachteil des glaesernen buergers gegenueber... man kann alles nachvollziehen und verfolgen...

und irgendwie ist mir cash auch lieber ;)
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:28 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Verbergen der Geldmenge - nur Bares ist Wahres: Klar, daß bei der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank die Profiteure dieser Geldpolitik - nämlich die Banken - dabei mithelfen wollen, die gigantische Expansion der Geldmenge zu verbergen.

Nur Bares ist Wahres!
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:29 Uhr von dl2tom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da wird nichts draus: wie schon erwähnt gibt es die Funktion schon länger über den chip auf der Karte.

Problem sind die Bezahlterminals. Wenn das Bezahlen damit zu umständlich ist wird es nur selten genutzt.

Beispiel 1:
1. Betrag von Ladenkasse ablesen
2. Kartenlesegerät (hier RFID-Lesegerät) aus der Schublade holen
3. Betrag eingeben
4. Kunde Karte reinstecken und Bestätigen lassen
5. kartenlesegerät wegräumen

Beispiel 2:
1. Kasse gibt Betrag an Lesegerät
2. Kunde steckt Karte rein (bisher) oder hält Karte hin (neu) und Drückt auf Bestätigen

Leider wurde/wird fast überall die Lösung von Beispiel 1 umgesetzt. Einzige ettablierte Ausnahme Park- und andere Automaten.
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:38 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Bobbelix60: Die die das Bargeld abschaffen wollen, sind doch die, die ihr Gewissen gegenüber Obdachlosen erleichtern wollen, dann müssen sie nicht immer wegkucken, sondern können einfach sagen, ich hab leider nur ne Karte lol

Ich hab mal nem Obdachlosen vor nem "Aldi" 2 Euro geschenkt, die Reaktionen der Leute die da rumliefen waren ehrlich Krass....die haben mich alle wie den Teufel angeschaut, aber selber nix gegeben, mit richtig ernsten Gesichtern....sowas hab ich noch net gesehn zuvor ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:48 Uhr von Bobbelix60
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibabuzzelmann die Reaktionen kenne ich auch...leider muss man schon sagen. Habe unserem Obdachlosen vor dem Kaufl... letztens eine Leberkässemmel und ein Bierchen in die Hand gedrückt. Das ist ihm lieber als Geld hat er gesagt, da er selbst immer so schief angeschaut wird, wenn er an einer Kasse steht.
Ergo: man könnte weiterhin denen was gutes tun - Bargeldlos. Ich hoffe trotzdem, dass es weiterhin in meinem Geldbeutel klimpert.
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:51 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bobbelix: "Ergo: man könnte weiterhin denen was gutes tun - Bargeldlos. Ich hoffe trotzdem, dass es weiterhin in meinem Geldbeutel klimpert."

Ok, das stimmt dann auch wieder, aber werden wohl noch weniger, als zuvor tun, nehm ich an :)
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:12 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und was soll das bringen? Das "Kleingeldproblem" tritt sowieso großtenteils bei älteren Mitbürgern auf und die werden diese neue Technik sowieso nicht benutzen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:28 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Bender: Was das Bringen soll ?

Du kannst dein Geld nicht mehr daheim aufbewahren, sondern nur noch auf der BANK....oder auf Prepaid Karten, auf die man dann sicher auch ohne Geld Geld zaubern kann, mit entsprechenden Geräten und wissen....eigentlich sollte man gar nicht darüber nachdenken, wenns nach mir geht lol
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:41 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_: Nein, das gibt es noch nicht seit Jahren.
Was du meinst, ist die Bezahlung mittels dem eingebauten Chip. (Ich glaube EC-Karten).
In der "News" geht es aber um das berührungslose, bargeldlose Bezahlen. Man hält die Karte über ein Lesegerät und es wird ein Betrag abgebucht. Maximal soll man mit jeder Transaktion 20 Euro abbuchen können.

Nachteil (oder auch Vorteil). Man braucht nur mit einem Abbuchgerät durch die Innenstadt zu gehen und kann von allen vorbeilafenden Karten bis zu 20 Euro abbuchen.

Edit:
Das ist keine News mehr!
Bekam desbezüglich schon vor einigen Monaten einen Brief von meiner Bank, die mit darin mitteilte, das dies mit meiner Karte (Ausstellung Dezember 2011) nun auch möglich ist.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:45 Uhr von das kleine krokodil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Kontaktlos: Irgendwie verstehe ich nicht was so schwer daran sein soll eine Karte irgendwo einzuschieben. Kontaktlosem auslen traue ich irgendwie überhaupt nicht. Da wird es ja sobald es genug Karten gibt schnell eine neue Art des Skimmings geben. Dann wird halt so ein Lesegerät in einen Türrahmen eingebaut und jeder der dem Türrahmen zu nahe kommt dem werden 25 Euro abgebucht.
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:58 Uhr von bakaneko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dl2tom: Beispiel 2 gibts doch inzwischen schon an vielen Unis, wo du deinen Studi-Ausweis kurz (1-2 Sec) an das Gerät hältst, was automatisch den Preis von der Kasse erhält, ohne Bestätigungsbutton. Es wäre also technisch eine sehr einfache Methode und für den Kassierer auch kein Mehraufwand.

Nachteil ist eben das hier schon mehrmals erwähnte Abschaffen von Bargeld an sich und damit die möglichkeit des Trackens, wer wann wo eingekauft hat und damit auch, was in etwa er so kauft (selbst wenn nicht das spezifische Produkt), Anpassung eines Kaufprofils, aber eben auch für Sicherheitsbehörden interessante Details. Muss ich nicht haben.
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:22 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: der unterschied von dem was es bisher gab und dem was jetzt angedacht wird ist sprichwoertlich 2 mm.

denn ob ich die karte reinschiebe oder nur drauflegen muss... es ist quasi das gleiche...


wenn das nun davor schon nicht genutzt wurde, warum sollte es denn danach genutzt werden?


achja... es wird keiner durch die innenstadt fahren und das geld sammeln... die rfid chips muessen draufgelegt werden...alles andere ist zu weit weg

und ausserdem kannste dich auch dagegen schuetzen indem du deine karten in einem entsprechenden geldbeutel mit dir fuehrst der entsprechend rfid blockt...
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:33 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_: der unterschied von dem was es bisher gab und dem was jetzt angedacht wird ist sprichwoertlich 2 mm.

denn ob ich die karte reinschiebe oder nur drauflegen muss... es ist quasi das gleiche...

"wenn das nun davor schon nicht genutzt wurde, warum sollte es denn danach genutzt werden?"

Habe das garnicht angesprochen ....

"achja... es wird keiner durch die innenstadt fahren und das geld sammeln..."

Ja, NOCH nicht! Schließlich gibt es diese Karten noch nicht soooo lange....

"die rfid chips muessen draufgelegt werden...alles andere ist zu weit weg"

Stimmt leider nicht! RFID kann man mit dem entsprechenden Gerät über eine Strecke von mehreren Metern auslesen. Habe ET-Studiert und hatte RFID-Technik in der Lesung wie auch im Labor.

"und ausserdem kannste dich auch dagegen schuetzen indem du deine karten in einem entsprechenden geldbeutel mit dir fuehrst der entsprechend rfid blockt... "

Ja schon. ABER:
1. hat nicht jeder so ein Portemonnaie
2. sind die Karten im normalen Briefverkehr nicht geschützt
3. würde diese Maßnahme den eigentlichen Sinn hinter diesen Karten at absurdum führen.
4. etc.

Zu Punkt 2: Ein Postbote könnte mit dem entsprechenden Gerät von jeder Karte, die in einem auszutragenden Brief verteilt wird, jeweils 20 Euro abheben.
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:00 Uhr von Der_Ultimative
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@tirador: Zitat:
Meinung des Autors zum Thema:
Theoretisch ist die Idee sehr gut, jedoch ist natürlich der ganz große Nachteil, wenn die Karte gestohlen wird, ist das Guthaben auch für immer weg. Doch vielleicht wird die Idee ja weiterentwickelt und sie finden auch dafür eine Lösung.
/Zitat

Wenn ich meine Geldbörse Verliere ist meine EC und Geld weg. Macht für mich also kein unterschied.
Doch einen! Auf der EC würde ich nur 50 euro Frauf haben in der Geldbörse sind auch mal 100 und mehr drin.

Idee ist gut noch dazu muss ich dann nur noch eine Karte in der Tasche haben.

//Spinnerrein on:
Loch in die EC Karte und am Schlüsselband besestigt :D
//Spinnerrein off
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
man kann jetzt: auch schon kleinere beträge mit ec karte kaufen. leider.

diese typen, die extra in den supermarkt rennen um sich ein red bull oder ein päckchen kaugummi zu kaufen und dann an der kasse meinen sie müssen mit karte zahlen, dabei zweimal die pinnummer falsch eingeben und dann "das hat nicht funktioniert" rumdrenzen könnt ich sowieso den ganzen tag in die fresse schlagen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 10:38 Uhr von tirador
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Der_Ultimative: Der Einwand ist berechtigt, jedoch wenn du z.B. deine EC-Karte verlierst, kann der der sie findet nichts damit anfangen ohne deine PIN-Nummer. Doch mit der "neuen" EC-Karte wäre das komplette Guthaben ohne PIN abrufbar was auf der Karte als "Prapaid" draufgeladen wurde.
Kommentar ansehen
07.05.2012 12:04 Uhr von Tinnu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
fast egal es ist doch wurscht, ob ich meine börse mit 50€ verliere oder meine börse mit einer karte mit 50€ guthaben.

was für mich ein problem ist, ich schau in die börse und sehe... oh, leer. ich weiß also, das ich kein geld mehr habe.
mit karte? ja, die karte ist da, aber wie viel ist drauf?

noch ein problem: ich bin mit karte vom staat kontrollierbar. und das passt mir ganz und garnicht!!!
Kommentar ansehen
07.05.2012 13:41 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die sollen nicht solange rumlabern sondern es endlich flächendeckend einführen.

Dafür das es genutzt wird kann man auch sorgen. Einfach unter 20 Euro keine EC Zahlung mehr anbieten und fertig. Wobei ich glaube manche überfordert selbst das rüberziehen über das Lesegerät wenn ich mir angucke wie sich so manche Person schon heute anstellt.

Es wäre ziemlich nett wenn ich mein Geld mehr mit mir rumschleppen muss.
Kommentar ansehen
07.05.2012 13:46 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dl2tom: Das mit dem Chip und Geld aufladen bei der EC-Karte gibt es in der Tat schon länger...

Aber wenn ich es richtig gelesen habe, geht es eigentlich um die neuen Karten und auch neuen Lesegeräte, die es ermöglichen sollen eben per WiFi die Karte nah an das Gerät zu halten für eine Sekunde und der Buchungsvorgang findet dann statt.

Also schon mal nichts mit Karte rein schieben und Gerät rauskramen...

In einer Doku vor paar Monaten wurde jedoch wiederum nichts von PrePaid und Kleinbeträgen erwähnt, was mich nun etwas stutzig macht.

Aber ganz gleich was nun wann kommt... bin jeder revolutionären Idee dankbar, die das Kleingeldkramen reduzieren. Die Leute die gefühlte 5 Minuten jeden Cent zusammenkramen und jeden noch mal umdrehen müssen um zu gucken was es ist... dann im Kopf lange rechnen wieviel noch fehlt... ääätzend :)

Ich finde man sollte einfach das Kleingeld an sich abschaffen... nur noch 50er oder 20er als kleinste Münze... aber diese 5er.. 2er 1er gehen doch eigentlich JEDEN auf den Keks oder? :D
Kommentar ansehen
07.05.2012 14:02 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weil sie alle Schiss vor dem Bank Run haben: Mit Plastikgeld kann man keine Banken stürmen. Das ist der Grund.

Ich zahle manchmal Kleinbeträge mit EC-Karte und werde teilweise angemault - denn die Unternehmen müssen Gebühren pro Vorgang abdrücken. In der Apotheke darf ich unter 10 Euro gar nicht mit EC-Karte zahlen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 14:32 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?