06.05.12 21:04 Uhr
 202
 

Fußball-EM-Gastgeber Ukraine wird auch von Spanien unter Druck gesetzt

Der Ukraine weht ein strammer Gegenwind wegen dem Fall Julia Timoschenko ins Gesicht. Nun hat auch Spanien massiven politischen Druck auf den EM-Ausrichter ausgeübt.

"Wenn Spanien das Finale erreicht, wird kein Regierungsmitglied vor Ort sein, falls der Fall Julia Timoschenko nicht gelöst sein sollte", sagte der spanische Außenminister Jose Manuel Garcia-Magallo gegenüber der Zeitung "ABC".

Sollte ein Boykott beschlossen werden, dann würde der amtierende Europameister auch nicht an der Europameisterschaft teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, Spanien, Druck, Ukraine
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 23:24 Uhr von thatstheway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ autorin: wenn man die Quelle liest sieht man hier klarer.
Im 2. Absatz schreibst du wenn Spanien das Finale erreicht
( das ist ja schon der 1. Boykott ),
im 3. Absatz schreibst das im Falle eines Boykottes Spanien gar nicht teilnimmt.
Irgendwie verwirrend ???
Hier fehlt der Zusatz wenn andere europäische Länder auch boykottieren.
Steht aber auch in der Quelle bescheiden, die meinen wohl wenn andere Länder nicht antreten und nicht wenn nur die Minister fernbleiben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?