06.05.12 20:54 Uhr
 2.378
 

Anonymer Käufer des Rekord-Gemäldes "Der Schrei" offenbar bekannt (Update)

Vor wenigen Tagen wurde Edvard Munchs Gemälde "Der Schrei" für knapp 120 Millionen Dollar versteigert. Es ist damit das teuerste versteigerte Gemälde aller Zeiten (ShortNews berichtete).

Nun wurde bekannt, wer der Käufer des Gemäldes ist. Demnach soll die Herrscherfamilie des Golfemirates das Werk ersteigert haben.

Der Käufer gab das Gebot anonym am Telefon ab, weswegen bislang nicht bekannt war, wohin das Gemälde nun wandert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Update, Rekord, Käufer, Schrei
Quelle: www.monopol-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 21:39 Uhr von NoPq
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Katar hätte noch genannt werden sollen ;): kwt
Kommentar ansehen
06.05.2012 22:43 Uhr von haddasau1st
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und jetzt verstaubt das Kunstwerk irgendwo in der Wüste und
keiner bekommt es mehr zu Gesicht
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:57 Uhr von RainerKoeln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hadda: die andere 3 gemälde sind alle ausgestellt, ist also nicht so schlimm
Kommentar ansehen
09.05.2012 23:03 Uhr von 24slash7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja dann ist er: nun nicht mehr anonym der Anonyme käufer

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?