06.05.12 19:47 Uhr
 152
 

Fußball/1. Bundesliga: Borussia Dortmund ist der Meister der Superlative

Am letzten Spieltag der ersten Fußball-Bundesliga besiegte der alte und neue Deutsche Meister Borussia Dortmund am gestrigen Samstag den FC Freiburg sehr deutlich mit 4:0 (4:0). 80.720 Besucher (ausverkauft) waren im Dortmunder Stadion zu Gast.

Schon zur Pause stand das Endergebnis durch die Tore von Jakub Blaszczykowski (4. und 38. Minute) und Robert Lewandowski (20. und 27.) für die Gastgeber fest. Borussia Dortmund, der Verein stand bereits als Meister fest, hat damit in dieser Saison mehrere Rekorde aufgestellt.

Der BVB sammelte 81 Zähler ein und knackte damit den alten Rekord von Bayern München (79 Punkte). 47 Punkte wurden in der Rückrunde erreicht, auch das ist Rekord. Darüber hinaus verlor der BVB 28 Spiele in Serie nicht. Das hatte bisher noch keine Erstliga-Mannschaft geschafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Dortmund, Borussia Dortmund, Meister, Superlative
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 10:02 Uhr von nanny_ogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast einen Rekord vergessen! Da Borussia einen Zuschauerschnit von 80.500 hat, ist sie damit auf Platz 1 der europäischen Vereine angekommen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?