06.05.12 17:57 Uhr
 64
 

Kolbenschmidth-Pierburg soll schon im Juli an die Börse gebracht werden

Wie jetzt aus Finanzkreisen bekannt wurde, plant Rheinmetall-Chef Klaus Eberhardt den Börsengang der Firmentochter Kolbenschmidth-Pierburg bereits für Anfang Juni.

Sollte das Vorhaben gelingen, wäre Kolbenschmidth-Pierburg das erste Unternehmen 2012, welches neu an die Börse geht.

Weiter war zu vernehmen, dass Rheinmetall seinen Anteil an dem Autozulieferer auf rund 50 Prozent halbieren wolle. Man erhofft sich mit diesem Schritt Einnahmen in Höhe von rund 500 Millionen Euro.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Firma, Juli, Rheinmtall, Kolbenschmidth-Pierburg
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?