06.05.12 16:25 Uhr
 13.893
 

Ein Zimmermädchen berichtet: Stinkende, verwüstete Zimmer und Sexangebote

Das Zimmermädchen Anna K. hat in ihrem Berufsleben in Hotels einiges erlebt und nun das Buch "Total bedient" darüber verfasst. Sie selbst hat aus Respekt vor den Angestellten ein Hotelzimmer immer sauber und ordentlich verlassen. Die meisten Hotelgäste hinterlassen allerdings ihr Zimmer dreckig und stinkend.

Als Phänomen bezeichnet das Zimmermädchen, dass Hotelzimmer von den Gästen nicht gelüftet werden. Manchmal läuft sogar das Schwitzwasser von Fenstern und es stinkt nach Schweiß. Betten werden selten gemacht und es finden sich oft benutzte Kondome oder Dildos im Bett oder auf dem Boden.

Auch die Zahlungsmoral für Getränke aus der Minibar lässt oftmals zu wünschen übrig. Als "Rache der Zimmermädchen" für verdreckte und unordentliche Hotelzimmer bezeichnet K. die offen stehen gelassene Zahnbürste der Hotelgäste. Diese wird dann auch gerne mal als kleine Toilettenbürste benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Hotel, Zimmer, Zimmermädchen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 16:57 Uhr von kingoftf
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
die Sexangebote: kann dann von Strauss-Kahn
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:07 Uhr von 1234321
 
+13 | -76
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:16 Uhr von quade34
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
da sollte die mal: erst die Hotelzimmer rund um die Motzstrasse in Berlin sehen, wenn das gleichnamige Schwulen- und Lesbenfest vorbei ist.
Kommentar ansehen
06.05.2012 18:59 Uhr von DuncanGallagher
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
Ich arbeite selber in einem 5 Sterne Hotel und vor allem bei ausländischen Gästen wie Araber etc., da sieht man das direkt. Die Rauchen auch in Nichtraucher Zimmern, lassen den gesamten Müll in Tüten gesammelt rumstehen und alles was sie benutz haben wird irgendwo auf Haufen geschmissen.

Ekelhaft. Vor allem wie es danach stinkt. Und manchmal frag ich mich auch wie die überhaupt noch Atmen können... aber wahrscheinlich haben sie Vertrauen in Gott.
Kommentar ansehen
06.05.2012 18:59 Uhr von DuncanGallagher
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Ich arbeite selber in einem 5 Sterne Hotel und vor allem bei ausländischen Gästen wie Araber etc., da sieht man das direkt. Die Rauchen auch in Nichtraucher Zimmern, lassen den gesamten Müll in Tüten gesammelt rumstehen und alles was sie benutz haben wird irgendwo auf Haufen geschmissen.

Ekelhaft. Vor allem wie es danach stinkt. Und manchmal frag ich mich auch wie die überhaupt noch Atmen können... aber wahrscheinlich haben sie Vertrauen in Gott.
Kommentar ansehen
06.05.2012 19:02 Uhr von Andreyxz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gut das mit der Zahnbürste ist ja nichts neues. UV-kulli und marker mitnehmen und testen. natürlich immer ne Extra Zahnbürste die anderweitig deponiert und benutzt wird... mitnehmen und gut ist. Was da teilweise, ach ich lass es sein werden diejenigen die soweiso viel unterwegs sind wissen
Nungut ist ja wirklich nichts neues.
Kommentar ansehen
06.05.2012 20:21 Uhr von Katü
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Betten werden selten gemacht Ich bin eigentlich der Meinung das das zum Beruf gehört....

ab was den Rest angeht. Also ich war schon in einigen Hotelzimmern in meinen Leben, und villeicht waren es meine Manieren, aber ich habe diese Zimmer immer im guten Zustand gehalten bzw zurückgelassen.



[ nachträglich editiert von Katü ]
Kommentar ansehen
06.05.2012 20:27 Uhr von Katü
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Originell ^: Ist am Telephon das gleiche.

Bin eigentlich den Leuten wie zum Beispiel Verkäuferinnen/Postbeamten usw immer höflich gegenüber.

Verlange aber auch das gleiche an Anstand und Höfflichkeit von Ihnen.
Kommentar ansehen
06.05.2012 21:58 Uhr von Xanoskar
 
+32 | -13
 
ANZEIGEN
bei aller SIE IST NE GOTTVERDAMMTE PUTZE UND SOLL DAS SCHEIß ZIMMER PUTZEN.

Ich fang doch ned an nen Hotelzimmer an zu putzen. ich bezahl die immerhin, was diesen emanzen immer wieder einfällt ist eine bodenlose frechheit! Namen veröffentlich und nie wieder als Putzfrau oder generell im Gastgewerbe arbeiten lassen. Offen zuzugeben das man die Zahnbürste als Klobürste benutz... hm 1000 fache Körperverletzung genial. SOLCHE Frauen sind der Grund dafür das Putzen nichts wert sind.

[ nachträglich editiert von Xanoskar ]
Kommentar ansehen
06.05.2012 22:04 Uhr von georgygx
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: also ich verstehe die aufregung auch nicht so ganz.
also wenn ich in einem hotel bin, muss ich bett machen und putzen ?
wofür wird dann überhaupt noch die putzfrau/zimmermädchen gebraucht ?

trinkgeld usw ist ja selbstverständlich aber alles andere bis auf beschädigungen ist doch wirklich ganz normal sonst wäre das ja auch kein hotel ...
Kommentar ansehen
06.05.2012 22:52 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Duncan: anstand und zivilisiertes Benehmen kann man eben nicht mit Geld kaufen... :)
Kommentar ansehen
07.05.2012 00:15 Uhr von TK-CEM
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Zeige mir . . . . . . ein benutztes Hotelzimmer, und ich sage, aus welcher Kinderstube der Betreffende kommt.

Wer sein Hotelzimmer verlässt wie eine "wilde Pottsau", der hat Minderwertigkeitskomplexe und will damit nur sein angebliches Recht als Hotelgast demonstrieren.

Kein Hotelgast MUSS das Bett machen, putzen oder dergleichen. Aber wer seine Bettdecke ordentlich zusammenlegt, das Zimmer kurz lüftet, seine anfallenden Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter räumt und das Waschbecken sowie Duschwanne kurz ausschwenkt, zeigt nur, dass diese Person auch ordentlich und reinlich im Geiste ist.Zudem sind das alles Handgriffe, die in Summe nur wenige Sekunden dauern.

Das Wichtigste aber ist: eine "Putzfrau" ist keine Sklavin, die nur "Drechsarbeit" zu verrichten hat. Sie ist ein Mensch, der einen Job erledigt - mal besser, mal verbesserungswürdiger, wie in jedem anderen Job auch. Mein Tip: wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es wieder heraus.

Jetzt mal sehen, von wieviel Spackos es hier wieder Minusse hagelt . . . . .
Kommentar ansehen
07.05.2012 01:39 Uhr von Floppy77
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn jeder sein Zimmer sauber und aufgeräumt: verlässt. Staub gewischt und Bettzeug gewechselt, wofür bräuchte man da noch Zimmermädchen?

Zahnbürsten also besser im Hotelsafe hinterlegen oder immer bei sich tragen. Oder jedes mal eine neue auspacken...

Wenn man sich manche Hotelzimmer genauer anschaut...deren Putzfrauen haben das Putzen auch nicht grad erfunden.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:20 Uhr von saber_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
also das erste was ich mache wenn ich in ein hotel komme - zimmerservice abbestellen!

will nicht das jemand mein zimmer betritt wenn ich nicht da bin... frische handtuecher gibts bei dem servicepersonal das grad unterwegs ist oder an der rezeption - benutzte handtuecher direkt in den wagen des servicepersonals werfen wenns unterwegs ist.


wenn ich mein zimmer verlasse, dann schau ich nochmal ueberall nach ob ich nicht was vergessen habe. dazu gehoert auch einmal die bettwaesche durchsuchen...danach werf ich die bettwaesche auf nen haufen (die bettwaesche sollte ja eh gewaschen werden fuer den naechsten kunden, von daher seh ich da keine bedenken)

den muell entsorge ich im muelleimer


verschwitzte fenster waeren mir neu... da sollte aber das hotel bei gelegenheit mal renovieren... wuesste naemlich nicht wie genau man verschwitzte fenster in einem intakten raum verursacht (und nein, auch bei richtig harten sexorgien sollten die fenster nicht schwitzen...)
Kommentar ansehen
07.05.2012 14:04 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol? Zimmermädchen sind dafür da meinen Dreck wegzumachen und nichts anderes. Das heisst sie macht mein Bett und leert den Mülleimer aus und macht das Badezimmer.

Das ändert aber nichts an guten Manieren. Der Müll kommt in den Mülleimer, Klobürste darf man auch benutzen und man lässt auch keine vollge**** Taschentücher oder Dildos rumliegen.
Kommentar ansehen
07.05.2012 15:15 Uhr von Sascha_Schnuppe
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich arbeite selbst in einem 6 Sterne Hotel: und kann super Deutsch, obwohl ich Sohn von Immigranten bin.

Vor allem deutsche Gäste rauchen in Nichtraucherzimmern und lassen den gesamten Müll auf dem Boden rumstehen und alles was sie benutzen, wird auf einen Haufen geschmissen.

Ekelhaft, aber vielleicht hilft ihnen Jesus.
Kommentar ansehen
07.05.2012 18:28 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein zimmrmädchen: das sich beschwert das die betten nicht gemacht sind?
klingt merkwürdig
das war für mich das normalste das das zimmermädchen so etwas macht

müll etc gehört in den mülleimer und sexspielzeug usw lässt man nicht rumliegen,
Kommentar ansehen
07.05.2012 22:04 Uhr von Waterboy7000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich soll das Bett selbst machen? Habe noch nie gehört das man von einem Gast in einem Hotel verlangt das er das Bett selbst machen soll.

Und wenn ein Hotel das verlangt dann sollen sie das dem Gast mitteilen. Man geht nunmal davon aus das nicht machen zu müssen.

Abgesehen davon verlange ich ja auch gar nicht das die mein Bett machen, von mir aus können sie es so lassen wie sie es vorgefunden haben.

Und was das Lüften angeht, sollte man als Zimmermädchen darüber nachdenken wie oft Gäste im Hotelzimmer sind. Wenn man da nur ist zum Schlafen ist kein Zeit zum Lüften.

Man weiß ja auch nicht ob das gewollt ist, in südländischen Gefielden vermutlich nicht weil Lüften sich mit der Klimaanlage schlecht verträgt.
Kommentar ansehen
07.05.2012 22:29 Uhr von neminem
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
alter für was werden diese miststücke eigentlich bezahlt?

wieso sollte ich mein bett machen, wenn ich genau weiss, dass es das zimmermädchen macht? und dass sei es auch dann macht, wenn ich es selbst schon gemacht habe? einfach weil sie es anscheinend besser weiss, wie es auszusehen hat?

wenn ich mir schon ein hotelzimmer leiste, will ich mich wenigstens im urlaub breit machen dürfen. von mir aus, müssten sie auch nicht jeden tag das bad putzen, meine fresse. reicht doch, wenn das zimmer am abreisetag für die nächsten sauber gemacht wird. aber dann könnten sie wohl nicht so viel geld von uns abzocken.


http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von neminem ]
Kommentar ansehen
08.05.2012 08:56 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sexangebote? In der Überschrift steht was von Sexangeboten. Im Text aber nicht.

komisch...
Kommentar ansehen
08.05.2012 11:24 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@xanoskar, Waterboy, andere Zumindest etwas ordentlich sollte man schon sein. Putzen erwartet auch keiner. Aber ein vollgeschissenes Klo, benutzte Kondome oder Unterwäsche irgendwo rumliegen wird man bei mir im Hotelzimmer niemals erleben.

Ihr scheint mir 1. net oft in Hotels zu übernachten und 2. asoziales Gesocks zu sein.

Selbst wenn z.B. ich und meine Mitreisenden dauerbesoffen in München während des Oktoberfestes im Hotel sind (das jetzt mal als Extremfall), wird zumindest das Bett so gemacht, dass es jedenfalls net wie von nem Kerl aussieht, der grad seinen Rausch ausgeschlafen hat, die alten Klamotten werden verstaut und das Fenster aufgemacht.

Auch wenn Zimmermädchen fürs putzen bezahlt werden, muss man denen ja nicht ALLES zumuten.

Ist eigentlich ne Frechheit, im Hotel meinen zu müssen, sich alles zu erlauben, was man zu Hause wohl nicht macht.

Ich habe nie und werde es nicht nachprüfen, aber ich bin überzeugt davon, dass meine Zahnbürste in Hotels noch nie für die Kloreinigung benutzt wurden.

[ nachträglich editiert von Mr.Gato ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?