06.05.12 16:15 Uhr
 3.040
 

Aral verkaufte weniger Benzin: Hohe Spritpreise sind schuld

Der Mineralölkonzern Aral hat im abgelaufenen Monat April wegen der hohen Spritpreise eindeutig weniger Benzin verkauft.

"Unser Benzinabsatz ist im April im einstelligen Prozentbereich rückläufig gewesen", erklärte Aral-Chef Stefan Brok.

Die Autofahrer machten ihre Tanks nur noch halb voll oder entschließen sich, das Auto lieber mal stehen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Benzin, Rückgang, Spritpreis, Aral
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 16:46 Uhr von PatBu
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder Früher (bis vor 1 Monat), habe ich auch immer dort getankt. Aber jetzt fahre ich lieber die 7Km weiter bis zur HEM. Heute Preisunterschied von 0,07€.
Da sind mir mittlerweile auch die Payback-Punkte die ich immer bei Aral bekommen habe egal.
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:11 Uhr von 1234321
 
+3 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:16 Uhr von koepi111
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Sprit sparen: Ich fahre so das Sprit gespart wird ohne im Weg zu stehen.
Aral und Esso sind bei uns in der Gegend die teuersten.
8-10 Cent zu den billigen sind keine seltenheit.
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:27 Uhr von linuxu
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ich tanke: immer nur an den freien Tankstellen.Die sind hier bei uns immer 2-4 Cent günstiger als Aral,Shell,BP.
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:39 Uhr von Shan_sn
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Sparen: Ich habe mich überwunden, das Fahrrad zum Verkehrsmittel Nummer 1 zu machen. Wenn ich an den städt. Verkehrsstaus vorbeifahren kann ist das schon ein geiles Gefühl + die Tatsache dass alle Tanker für mich mit Steuern zahlen :)

Dass Markentanken besseren Sprit haben stimmt nur bedingt, viele Vertragsfreie werden von BP und Co. beliefert
Kommentar ansehen
06.05.2012 18:01 Uhr von Gorli
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, im Sommer sind wir eben nur halb so abhängig von den Blutsaugern. ;)
Kommentar ansehen
06.05.2012 18:14 Uhr von Prachtmops
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
aus diesem grund hab ich nen roller.
verbraucht zwar auch sprit, aber mehr als die hälfte weniger,
und für den weg zur arbeit, zur bank, kleinere dinge einkaufen usw reicht das vollkommen aus.

bei sehr schlechten wetter oder bei größeren einkäufen kommt das auto raus...
so ein roller spart ne menge, kostet im jahr netmal 50 euro an versicherung und wartungskosten sind auch sehr gering.

für mich eine sehr gute alternative zum auto.
normal würde ich wohl ein fahrrad nehmen, aber wenn man so ländlich wohnt wie wir, hat man mit nem fahrrad keine chance.
viele viele berge und nix ist im ort.
zum einkaufen legt man schonmal nen paar kilometer zurück.

also blieb nur die überlegung: auto und roller oder auto mit geringeren verbrauch kaufen, was aber auch immer ne verkleinerung des autos mit sich bringt, und das ist bei kindern nicht gerade von nutzen.
Kommentar ansehen
06.05.2012 19:19 Uhr von Maku28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: viele haben auch ihre Spritschlucker verkauft.
Anstatt 8l Benzin brauch ich nur noch 4l Diesel .. ist zwar schade um mein altes Auto aber ich will mir diesen Luxus inzwischen auch nicht mehr gönnen.
Kommentar ansehen
06.05.2012 19:35 Uhr von DerMaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Fahrrad FTW: Wenn man stadtnah wohnt kommt man mit dem Fahrrad und ab und an mal einem Busticket prima hin, hält sich dabei gesund und hat auch noch so manchen Euro mehr am Ende des Monats übrig.
Kommentar ansehen
06.05.2012 20:00 Uhr von M0loDieZ
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Welchen Sinn Welchen Sinn macht es, seinen Tank nur halbvoll zu machen.
Die Preise werden eh nicht mehr so sinken, daß es sich lohnt.

Außerdem muss man dann seinen Tank sowie so früher wieder nachbetanken, weil man seinen Tank nur halb voll hatte.

Man teilt somit seine (in den Sprit) Investition nur in mehrere Teile auf. Ansonsten ändert sich nichts.
*kopfschüttel*

[ nachträglich editiert von M0loDieZ ]
Kommentar ansehen
06.05.2012 22:17 Uhr von M0loDieZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmpf: Ich glaube nicht, daß jemand im Zusammenhang mit der Menge der Befüllung seines Tanks, daran denkt: Ach jetzt fahr ich mal weniger...

Wenn einer Sparen will, macht er das nicht davon abhängig, sondern unabhängig davon.

Ergo doofes Gelaber

[ nachträglich editiert von M0loDieZ ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 07:31 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: "...zum einen weniger Gewicht... " <-- als ob das Gewicht eine so große Rolle spielen würde.
Nehmen wir mal einen 50Liter Tank an den man nur halb befüllt. Das macht wohl nicht mal 25 Kilogramm Unterschied. 25 Kilo bei einem Auto mit mehr als einer Tonne leergewicht!!??!! Also vielleicht mal 2,5% Gewichtsunterschied. Das bringt ja nun wirklich nicht mehr viel.
Da könnte man ja eher noch sagen ´Wenn der Fahrer mal abnehmen würde... Das wäre erstens gesünder und zweitens könnte er seinen Spritverbrauch beim Auto senken.´ ;-P
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:45 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld Es war klar, dass irgendwann der Punkt erreicht wird, an dem die Autofahrer ihren Konsum einschränken und dann geht die Abzocker-Rechnung halt nicht mehr auf.

Ich werde ab August auch mit dem Rad zur Arbeit fahren, weil ich unter anderem wegen der hohen Mobilitätskosten näher an meinen Arbeitsplatz ziehen werde. Ich habe zur Zeit bei nur 10 km Entfernung zur Arbeit gut 150 € Benzinkosten im Monat. Das seh ich einfach nicht mehr ein.
Kommentar ansehen
07.05.2012 09:30 Uhr von ThomasausWB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warteschlange sogar bei Erdgas: Musste in den letzten Wochen schon mehrmals an der Erdgassäule warten. Langsam scheinen es mehr Fahrzeuge zu werden. Wenn die Herstelller, insbesondere VW, die Erdgasfahrzeuge mehr bewerben würden, sehe es eh schon ganz anders aus mit der Verteilung.

Vor ettlichen Jahren bin ich mehr Motorrad gefahren, da es günstiger als PKW war. Durch die hohen Spritpreise fahre ich aber inzwischen mit einem 150 PS Erdgaskombi günstiger, als mit nem 60 PS Motorrad.......
Kommentar ansehen
07.05.2012 11:02 Uhr von Seb916
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Marke spielt keine Rolle: als Vielfahrer ist rein der Preis entscheidend. Aral schneidet da immer schlecht ab und die lächerlichen 5 Payback Punkte sind kein Anreiz.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?