06.05.12 14:03 Uhr
 868
 

Vatikan: Schweizer Garde bekommt 26 neue Mitglieder

Am heutigen Sonntag wurden 26 neue Mitglieder in die Schweizer Garde aufgenommen. Die neuen Gardisten schworen bei der Vereidigung auch mit Einsatz ihres Lebens für den Schutz des Papstes einzustehen.

Da am 6. Mai 1527 bei der Plünderung Roms 147 Gardisten getötet wurden, findet die Aufnahmezeremonie der Schweizer Garde traditionell jährlich am 6. Mai statt.

Gardisten können nur gebürtige Schweizer werden. Zudem müssen sie katholisch sein, zwischen 19 und 30 Jahre alt, mindestens 1,74 Meter groß, ledig sein und einen einwandfreien Leumund aufweisen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Vatikan, Schweizer, Garde
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2012 00:09 Uhr von Forti42
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schweizergarde, beim Belenus! Schweizergarde, nicht Schweizer Garde!
Garde aus Schweizern, nicht Garde der Schweiz.

Schweizer Garde = Rinden Mulch. :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?