06.05.12 13:08 Uhr
 5.981
 

Horst Seehofer: Facebook-Party gerät scheinbar außer Kontrolle

Die von CSU-Chef Horst Seehofer ins Leben gerufene Facebook-Party im Münchener P1 gerät scheinbar außer Kontrolle. Mehr als 2.400 Personen folgten der Einladung bereits und sagten für das Event am 8. Mai zu. Doch nun wurde ein Einlassstop verkündet.

"Liebe Facebook-Freunde, vielen Dank für die tolle Resonanz auf die Einladung zu Horst Seehofers Facebook-Party. Leider müssen wir ab jetzt einen Einlassstopp machen, da die räumlichen Kapazitäten des P1 ausgeschöpft sind", steht auf der Facebook-Seite.

Seehofer wollte mit der Aktion Erfahrungen in den sozialen Netzwerken sammeln. Nun herrscht in der Community Unverständnis über den Einlassstopp.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Party, Kontrolle, Horst Seehofer
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 14:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn? Er hat doch jetzt eine ganz wichtige Erfahrung gemacht... *g*
Kommentar ansehen
06.05.2012 16:41 Uhr von TeKILLA100101
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
war doch abzusehen und irgendwie auch ein bisschen verständlich jetzt... ich mag die csu nicht und den seehofer schon gar nicht.

aber zu verlangen, dass er keinen einlassstop macht ist doch sinnlos, was nützen denn 15000 leute vorm p1 die darauf bestehen reinzukommen?! mal bissl realistisch bleiben. davon abgesehen gehen die meisten wohl sicher nicht dahin, weil sie den seehofer unterstützen wollen, sondern eher, weil sie sonst nicht ins p1 kommen würden :D