06.05.12 12:08 Uhr
 765
 

Südkorea: Zollbehörden fahnden nach Pillen aus Menschenfleisch

Die südkoreanischen Zollfahnder halten derzeit verstärkt Ausschau nach geschmuggelten Pillen, die aus Menschenfleisch bestehen. Die Tabletten kommen aus China und wurden aus den sterblichen Überresten von toten Kindern und Babies gemacht.

Männer kaufen diese Pillen, weil sie denken damit ihre sexuelle Leistung steigern zu können. Experten warnen jedoch für die Einnahme der Tabletten - sie würden eine große Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Im letzten August entdeckte man erstmals diese Pillen. Die Zollbehörden konnten bislang in 35 Fällen die Schmuggelware abfangen. Insgesamt habe man so 17.451 Tabletten beschlagnahmen können. Die Ware wurde per Post oder in Koffern geschmuggelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mensch, Baby, Südkorea, Fleisch, Pille
Quelle: english.yonhapnews.co.kr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 12:12 Uhr von General_Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
andere Länder, andere Sitten: In China soll der Verzehr der vielen wegen der Präferenz von männlichen Stammhaltern abgetriebenen Föten nicht ungewöhnlich sein. Ein chinesischer Künstler hat vor vielen Jahren mal mit einem drastischen Bild darauf aufmerksam gemacht.
Kommentar ansehen
06.05.2012 13:22 Uhr von bibip98
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Chinesen sind auf dem Gebiet nicht normal.
Chinesen sind ein hochintelligentes Volk, eine uralte Kulturnation, .... doch bei der Potenz setzt das Hirn zu 100 % aus.
Nashornpulver, Tigerpenispulver, Fötenpulver, ... die Liste ist mindestens gefüllt mit 2.000 Mitteln, die den Männern die Penisse steif machen soll.
Wenn ich richtig informiert bin, dann sind auch die Koreaner fast genauso schlimm.
Kommentar ansehen
06.05.2012 13:45 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mal völlig unabhängig von dem moralischen aspekt ob man nun menschenfleisch verzehren solle oder nicht... der verzehr von menschenfleisch über einen längeren zeitraum ist gesundheitsschädlich, da kannibalismus prionelle erkrankungen hervorrufen kann, z.b. kuru, creutzfeld-jakob, oder das gerstmann-sträussler-scheinker-syndrom. diese gehören zu den tödlichsten und qualvollsten krankheiten überhaupt. dafür gibt es keine heilmittel.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?