06.05.12 11:51 Uhr
 369
 

Aue: Mann stach Nachbarin nieder und verbrannte ihre Hunde

David M. (35) aus Aue randalierte im Wohnhaus, sodass eine Nachbarin die Polizei rief. Zweimal kamen Beamte, um nach dem Rechten zu sehen. Da sich der arbeitslose Mann aber ruhig verhielt und nicht öffnete, rückten sie wieder ab.

Morgens gegen 6:00 Uhr trat der Mann dann gegen die Wohnungstür seiner Nachbarin .Als sie öffnete, stach er zweimal auf sie ein. Anschließend übergoss er ihre Hunde im Gartenzwinger mit Petroleum und zündete sie an: Die Flammen versengten die Felle der Hunde.

Als dann erneut die Polizei eintraf, ging David M. mir dem Messer auf einen Beamten los und ließ sich auch von einem Warnschuss nicht aufhalten. Ein zweiter Beamter schoss ihm ins Bein. Sowohl die Nachbarin als auch der Täter wurden später operiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Hund, Messer, Amoklauf, Nachbar
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 12:09 Uhr von General_Strike
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
drogenkranke Irre gehören in die Psychiatrie: Im Knast kommt der Mann vielleicht noch leichter an Stoff als in Freiheit. Der sollte besser zwangsentgiftet werden.
Kommentar ansehen
06.05.2012 12:53 Uhr von Faceried
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ehre: Die Nachbarin hat wohl seine Ehre verletzt.
Kommentar ansehen
06.05.2012 14:26 Uhr von General_Strike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@AntiPro nein: Verbrecher gehören in den Steinbruch.

In wie weit der Mann für seine Tat verantwortlich gemacht werden kann, wird noch geklärt. Bei solchen Taten stellt sich für mich aber nur die Frage nach den beiden Alternativen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?