06.05.12 10:41 Uhr
 150
 

"Ästhetik des Widerstands": Revolutionen und Kriege im Modell in Frankfurt ausgestellt

Der Künstler Matthias Schmeier baut Revolten, Kriege und Aufstände der letzten Jahrzehnte in besonders eindrucksvoller Weise in Modellminiatur nach.

Die Ausstellung befindet sich im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld in Frankfurt. "Das ist schon irre, wie das miteinander korrespondiert. Also diese Räumlichkeiten strahlen ja schon was Bedrückendes aus, und dieser Geruch hier drin, wie im Gefängnis", sagte Schmeier.

Die Sonderschau "Ästhetik des Widerstands - Klassenkampf und Revolution im Maßstab 1:35" ist für interessierte Besucher noch bis 19. Mai geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Frankfurt, Krieg, Modell, Künstler, Revolution, Ästhetik
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Rom-Spieler pöbelt gegen Antonio Rüdiger
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?