06.05.12 10:41 Uhr
 153
 

"Ästhetik des Widerstands": Revolutionen und Kriege im Modell in Frankfurt ausgestellt

Der Künstler Matthias Schmeier baut Revolten, Kriege und Aufstände der letzten Jahrzehnte in besonders eindrucksvoller Weise in Modellminiatur nach.

Die Ausstellung befindet sich im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld in Frankfurt. "Das ist schon irre, wie das miteinander korrespondiert. Also diese Räumlichkeiten strahlen ja schon was Bedrückendes aus, und dieser Geruch hier drin, wie im Gefängnis", sagte Schmeier.

Die Sonderschau "Ästhetik des Widerstands - Klassenkampf und Revolution im Maßstab 1:35" ist für interessierte Besucher noch bis 19. Mai geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Frankfurt, Krieg, Modell, Künstler, Revolution, Ästhetik
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Deutscher Komponist sichert sich Markenrechte für "Trump - das Musical"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn
Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?