06.05.12 09:59 Uhr
 2.298
 

Saarbrücken: Fitness-Studio bittet Rollstuhlfahrer "nie wieder zu kommen"

Ein Mitarbeiter eines Saarbrücker Fitnessstudios bat einen Rollstuhlfahrer, der ordnungsgemäß dort trainieren wollte, nie wieder zu kommen. Auf Nachfrage des Mannes, der aufgrund eines Snowboard-Unfalls querschnittsgelähmt ist, wurde zunächst nicht reagiert.

Später erklärte man ihm, dass das Fitnessstudio nicht für Behinderte ausgelegt sei und das Ordnungsamt "Ärger machen würde". Bis dahin hatte der Rollstuhlfahrer ohne Probleme seine Übungen machen können. Via Facebook machte er seinem Ärger Luft.

Der Inhaber und Geschäftsführer des Fitnessstudios hat sich bei dem Rollstuhlfahrer gemeldet und entschuldigt, aber auch sein Anprangern des Fitness-Studios via Facebook gerügt. Eigentlich könne er den Rollstuhlfahrer jetzt wegen Beleidigung verklagen, so der Inhaber.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Training, Fitness, Saarbrücken, Behinderung, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.saarbruecker-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2012 09:59 Uhr von Adina
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Er würde den Rollstuhlfahrer aber nicht verklagen, da dieser schon "gestraft genug" sei, so die Quelle weiter. Mehr Infos in der Quelle. Man hätte ihm auch "vernünftig" erklären können, warum es für einen Rollstuhlfahrer schwierig sein könnte (schwere Türen, Treppen,...) aber als der Vorfall passiert, war er bereits dabei seine Übungen zu absolvieren und hat dafür keine Hilfe benötigt.
Kommentar ansehen
06.05.2012 10:20 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2012 10:32 Uhr von Adina
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt solche und solche Querschnittslähmungen meistens (zumindest meines Wissens nach) sind "nur" die Beine ab einem bestimmten Punkt der Wirbelsäule gelähmt ... Sonst könnte er seinen Rollstuhl ja auch nicht bewegen (wie auf dem Bild zu sehen hat er keinen elektrischen).
Kommentar ansehen
06.05.2012 10:36 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien: Es kommt drauf an, wo die Verletzung im Rückenmark liegt. Grob gesagt, kommt es unterhalb der Velretzung zu den Lähmungen und überhalt ist alles einigermaßen in Ordnung. Da der schwächste Punkt der Wirbelsäule die Halswirbel sind, ist ein großer Teil der Querschnittsgelähmten Hals abwärts gelähmt. Alle möglichen Variationen sind aber natürlich auch möglich.
Kommentar ansehen
06.05.2012 11:38 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
asooo^^: Danke für die Infos^^
Kommentar ansehen
06.05.2012 11:40 Uhr von doil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut geschrieben. +
Kommentar ansehen
06.05.2012 12:12 Uhr von moloche
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wo ist das Problem: Studio ist nicht behindertengerecht eingerichtet und würde wohl gegen Auflagen vom Ordnungsamt verstoßen.
Den Man vom Studio zu verweisen ist also das korrekte Vorgehen.

Nicht korrekt ist, über Fratzenbuch eine Kampange gegen das Studio loszutreten.
Kommentar ansehen
06.05.2012 14:04 Uhr von 1234321
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Richtig so! Ich habe nichts gegen Behinderte. Ganz im Gegenteil.

Aber es sollte nicht vermischt werden, was nicht vermischt werden will !
Und die meisten Fitnis-Gurus wollen nun mal perfekte Körper sehen.

Ausserdem gibt es heute genauso viele Einrichtungen, die extra für Behinderte sind, und wo sie unter sich sind, und nichts zu befürchten haben.
Kommentar ansehen
06.05.2012 15:50 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel: Hass, Unwissenheit und Unverständnis( wie z.B: 1234321) sorgen halt immer noch für viel Ungerechtigkeit, Fehlinterpretationen und Missverständnissen im täglichen Miteinander. Vieles davon wäre zu vermeiden durch einfache Kommunikation die auf gegenseitigen Respekt gründet.
Es gibt noch viel zu tun.

Auch wen es hoffnungslos scheint, wie bei 1234321
Kommentar ansehen
06.05.2012 17:54 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321: Ich würde mich gerne geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.
Kommentar ansehen
08.05.2012 02:58 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist vielleicht nicht schön. Aber trotzdem:

Hausrecht. Der Inhaber kann nehmen, wen er will. Wie gesagt, nicht schön, aber so ist das.

Hausrecht, das sagte schon Al Bundy:

Hier kommt nur derjenige in mein Haus, wenn er entweder eine Pizza hat oder einen Durchsuchungsbefehl.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?