05.05.12 18:11 Uhr
 1.313
 

Iran: Parlamentswahlen für Mahmud Ahmadinedschad wie vorhergesehen ein Debakel

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat bei der zweiten Runde der Parlamentswahlen eine erneute Wahlschlappe hinnehmen müssen. Die Partei Ahmadinedschads verlor gegen die Konservativen um Ali Laridschani Dutzende von Parlamentssitzen.

Das letzte Regierungsjahr Ahmadinedschads wird deshalb sehr schwierig werden. Vor allem in Innenpolitik und Wirtschaft wird es für Ahmadinedschad schwer, da hier das Parlament mit zu entscheiden hat.

In Sachen Atom- und Außenpolitik hat weiterhin der Religionsführer des Landes, Ajatollah Ali Chamenei, das Sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Wahl, Parlament, Debakel, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche
Iran hat neuen Präsidenten - Israel vermisst angeblich Mahmud Ahmadinedschad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2012 18:11 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Dann wird sich an der Politik die man vom Iran so mitbekommt nichts ändern. Was innenpolitisch läuft war ja nie so breitgetreten worden.
Kommentar ansehen
06.05.2012 01:54 Uhr von TausendUnd2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht hier um Parlamentswahlen, warum wird hier behauptet, dass es sich dabei um ein Debakel für Ahmadinedschad handelt?! Alles nur, um zu implizieren, dass er ein Diktator sei!!!
LÜGENMÄRCHEN! Der Iran ist das legitimierteste demoktratische Land was mir in den Sinn kommt! 97% stimmten 1979 für die Verfassung. Wer hat euch abstimmen lassen?! Und hat es jemals einen Diktator gegeben, gegen den ein Amtsenthebungsverfahren lief?! Ich denke nicht!

http://www.youtube.com/...
ANSCHAUEN UND VERBREITEN!
Kommentar ansehen
06.05.2012 10:14 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Alles nur, um zu implizieren, dass er ein Diktator sei!!!"

Na er bestimmt nicht. Das letzte Wort hat immer noch der Ajatollah.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche
Iran hat neuen Präsidenten - Israel vermisst angeblich Mahmud Ahmadinedschad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?