05.05.12 14:26 Uhr
 179
 

Döbeln: Zwei Schwerverletzte durch unerlaubtes Wendemanöver

Am gestrigen Freitagabend führte ein Autofahrer auf der B169 bei Döbeln ein unerlaubtes Wendemanöver durch.

Dadurch stieß er mit einem Motorrad zusammen.

Der 21 Jahre alte Motorradfahrer und seine 20-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten in einer Klinik behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro.


WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Krankenhaus, Motorrad, Schwerverletzte
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2012 15:53 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Darkcrow: Dir ist schon aufgefallen, dass vor dem Straßennamen ein B steht?

Ein Minus hat die News trotzdem von mir bekommen. So wenig Informationsgehalt muss belohnt werden.
Kommentar ansehen
05.05.2012 16:10 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Habe das in Frankreich gemacht Nie wieder U-Turn da fahre ich lieber 10 KM auf der Strasse...

Ging gut aus verletzte gab es zum glück nicht wagen war mietwagen und hatte total schaden musste bei Avis 58 euro zahlen und habe einen neuen bekommen.
Schrecklich war am Ende das ich einen ganzen tag verschenkt habe...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?