05.05.12 13:08 Uhr
 739
 

UN-Experte fordert, dass die USA den Indianern ihre Stammesgebiete zurückgeben

James Anaya ist UN-Sonderberichterstatter und befasst sich hauptsächlich mit den Rechten der indigenen Völker. Nach einer Rundreise durch die USA, stellt Anaya fest, dass die Regierung der Vereinigten Staaten zu wenig für die Ureinwohner tut.

Anaya fordert deshalb, dass Gebiete wie die San Francisco Peaks und die Black Hills in South Dakota wieder unter Kontrolle der Indianer gestellt werden. Diese Regionen sind bis heute heilige Gebiete für die Nachfahren der einstigen Ureinwohner.

Außerdem stellte James Anaya fest, dass es bis heute keinerlei Aussöhnungsmaßnahmen gebe, die die Geschichte der Unterdrückung der Urvölker angemessen aufgreifen würden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Experte, UN, Indianer, Stammesführer
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2012 14:34 Uhr von sooma
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...auf die sie dann Casinos setzen: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:45 Uhr von gmaster
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die USA ist der Teufel dieser Welt und man erwartet jetzt auch noch was gutes von ihm? Das ich nicht lache, viel lieber würde USA einen Grund finden(entwickeln), um sie anzugreifen und komplett auszurotten.
Nein, das ist keine Ironie!
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:48 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"UN-Experte fordert, dass die USA den Indianern ihre Stammesgebiete zurückgeben"

Pahahaha.....und das nicht wegem dem, was den Indianern passiert ist ^^
Kommentar ansehen
05.05.2012 16:44 Uhr von Mankind3
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
pet: Ein wenig verstrahlt bist du schon oder?
Kommentar ansehen
06.05.2012 16:54 Uhr von alexanderr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
macht die Grenzen dicht. Sonst kommen 300 Millionen Amerikaner wieder zurück nach Europa

[ nachträglich editiert von alexanderr ]
Kommentar ansehen
07.05.2012 11:36 Uhr von KleinMatthias
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@franz: Nein, Dein Vergleich hinkt gewaltig.

Die "Natives" sind die rechtmäßigen Besitzer des Landes, das ihnen von europäischen Siedlern mit Gewalt gestohlen wurde.

Ein treffenderer Vergleich wäre eher die Forderung, Israel möge das 1945 zugewiesene Land wieder an Palästina zurück geben - denn den Menschen hatte es gehört, bevor einige Großmächte laut "raus hier" gerufen hatten.
Kommentar ansehen
06.02.2013 22:52 Uhr von Sanleh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es. Den Natives wurden das Land genommen, nun wird es ihnen wieder gegeben. Weiß man denn schon was neues???

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?