05.05.12 13:10 Uhr
 404
 

BIG-Partei in Bonn fordert Verbot der Pro-NRW-Kundgebung

Während der Rat der Muslime in Bonn eine Gegendemonstration angemeldet hat, um, wie man sagt, bei Eskalationen mäßigend auf muslimische Demonstranten ein zu wirken, fordert die mit zwei Sitzen im Bonner vertretene BIG-Partei ein komplettes Verbot der Pro NRW Kundgebung.

Bei den letzten Kundgebungen von Pro NRW kam es teilweise zu Eskalationen. Muslimische Fundamentalisten hatten in Solingen beispielsweise während der Kundgebung unvermittelt Steine auf Polizisten und Passanten geworfen und ihre Fahnenstange als Schlagwaffen gegen Beamte eingesetzt.

Auch zu der Kundgebung in Bonn gab es im Internet Aufrufe zu Gegenaktionen. In Polizeikreisen geht man davon aus, dass die Aufrufe aus der salafistischen Szene stammen. Die von einer Privatperson angemeldete Gegendemo wurde inzwischen abgesagt. Einzig die Grünen wollen einen Infostand aufbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Partei, Bonn, Kundgebung, Pro NRW
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2012 13:32 Uhr von Faceried
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: Dann ist die SPD, die sich anschließen wollte auch für Salafisten und die Grüne die ihren Stand trotzdem aufbauen wohl auch wah?

Deine Sichtweise ist zum kotzen.

In der Quelle steht klar und deutlich:
"...der Rat der Muslime eine Demonstration an der König-Fahad-Akademie angemeldet hat, um notfalls auf andere Muslime deeskalierend zu wirken."
Kommentar ansehen
05.05.2012 13:38 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ImmerNurDu: "Es sollte auch Niemand "übersehen", dass der MuselRat durch seine Anzeigen gegen ProNRW eindeutig Stellung bezogen hat -- nämlich pro Salafisten."

Deine Welt erscheint mir manchmal sehr einfach ^^

Nur weil da welche gegen Leute sind, die gegen andere Leute sind, muss mann doch nicht gleich für Leute sein, die gegen andere andere Leute sind *g

@BastB
Vieleicht ist die Lage in dem Fall so zugespitzt, weil man ihre Religion immer mit Terror und Menschenrechtsverletzungen in Verbindung bringt.
Is vieleicht ein bisjen was dran, könnte auch Gehirnwäsche sein ^^

Damit soll sie ja eigentlich nix zu tun haben, hört man manchmal ^^

Was ich viel komischer finde, ist die Tatsache, dass einige dieser Gruppen in der Vergangenheit ausgenutzt wurden, bestimmte Staaten gegen gegen andere Staaten zu unterstützen....so wie zB früher in Afghanisten, als die Russen dort waren....da hat der Ami noch fröhlich auf die Mudschahidin gebaut und sie tatkräftig unterstützt....nur ein Beispiel.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 13:42 Uhr von bibip98
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
soll also heißen wie sollen einen Teil der Bevölkerung ihre demokratischen Rechte aberkennen weil die Muslime gewalttätig werden könnten (und sind)?
[edit]
Kommentar ansehen
05.05.2012 13:57 Uhr von artefaktum
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
qbibip98: "(...) soll also heißen wie sollen einen Teil der Bevölkerung ihre demokratischen Rechte aberkennen weil die Muslime gewalttätig werden könnten (und sind)?"

Es gibt bei uns kein demokratisches Grundrecht auf Gewalt bei Demonstrationen.
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:01 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@artefaktum: "Es gibt bei uns kein demokratisches Grundrecht auf Gewalt bei Demonstrationen."

Und auf offensichtlich Gewalt erzeugende Provokationen, während der Demo ? ^^
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:09 Uhr von artefaktum
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Bibabuzzelmann: Auch nicht.
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:13 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Biba: Provokationen ja?
Also keine Antikapitalistischen Banner mehr, das provoziert die Kapitalisten, keine Antifaschistischen mehr, das provoziert die Antifaschisten, keine gegen die Kirche, das proviziert die Rentner..
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:15 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@bibip: "Diese ProNRW hat noch keine Steine geworfen, noch niemanden verprügelt, noch gegen keine Gesetze verstoßen, die Muslime täglich."

Ich verstosse jeden Tag gegen Gesetze und du ganz sicher auch, wenn du zB keine 30 in der 30er Zone fährst, bei Rot über die Kreuzung gehst usw...es gibt niemanden, der nicht tagtäglich gegen irgend ein Gesetz verstößt ^^ Ist mal meine Meinung....

Aber Gewalt ist keine Lösung und wenn man in einem Land ist, in dem solche Gesetze über der Religion stehn, dann muss man diese Gesetzt auch achten.....so für die Gläubigen im Allgemeinen....
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:16 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Jesus: Wer lesen kann....

"offensichtlich Gewalt erzeugende Provokationen"
Kommentar ansehen
05.05.2012 14:24 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Pro NRW ^^: Heisst doch "Für NRW"....meiner Meinung nach sollten sie sich "Pro Contra NRW" nennen, dann wäre es korrekt.....lol

Wie kann man auch "gegen" einen sein, der "für" ist ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 15:29 Uhr von thatstheway
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ ImmerNurIch: Nur ne frage,
was ist denn dein Heimatland ?
BRD oder Deutschland ?

zum Tema :
Ich bin nicht gegen den Islam , ich bin nur gegen so erzkonservative Moslems , wie die Sala(fist)en, die den Koran bewusst falsch auslegen.
Und warum bitte haben diese leute keinen Humor ?
Homor ist, wenn man auch über sich selbst lachen kann.

[ nachträglich editiert von thatstheway ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 15:34 Uhr von bibip98
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bibabuzzelmann: ich glaub Du verstehst mich falsch.
Ich bin gegen jede Art von Gewalt.
Und zu gleicher Zeit für das Grundgesetz das die freie Meinungsäußerung garantiert.
Verbiete ich aber jemanden seine Meinung zu sagen (so sie nicht gegen das Grundgesetz verstößt) nur weil sich jemand darüber ärgern könnte oder gar deswegen zur Gewalt greift, dann bin ich feige, unterstütze den Gewaltbereiten.
Genau das würde sein, wenn man diese Kundgebung verbietet (mit der Begründung jemand könnte zu Steinen greifen)
[edit]

[ nachträglich editiert von bibip98 ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 16:10 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@NurDu: "Tatsachen lassen sich durch Nachbrabbeln verdrehter Phrasen nicht wegleugnen. Und da der MuselRat Strafanzeige wegen Volksverhetzung (gegen Muslime -hier der Salafisten) und Störung der Religionsfreiheit ((gegen Muslime -hier der Salafisten) erstattet hat, erfahren die Salafisten Zustimmung durch den ZdM!"

So einen Mist hört man auch nicht alle Tage ^^

Wenn es allein um die Salafisten ginge, warum sind dann die ProNRW Deppen mit Mohammed Karikaturen durch die Gegend gerannt ?
Ich sehe darin eher einen Angriff auf alle, die diesen "Glauben" teilen. Ist doch ganz offensichtlich....

"Aber wie wäre es mit dem Ablegen deiner Pro-Salafisten-Brille?"

Da könnte man sich fragen, was du so auf den Augen hast...ne Brille wäre in deinem Fall eigentlich noch zu empfehlen, aber ob die allein reicht, da hab ich schon leichte Zweifel :)

"DU verkennst dabei, dass es NICHT um MEINE Welt geht, sondern um mein Heimatland"

Und du verkennst dabei, dass "dein Heimatland" nicht dein Land ist ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 16:32 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@BibIP: "Verbiete ich aber jemanden seine Meinung zu sagen (so sie nicht gegen das Grundgesetz verstößt) nur weil sich jemand darüber ärgern könnte oder gar deswegen zur Gewalt greift, dann bin ich feige, unterstütze den Gewaltbereiten."

Grundgesetz hin oder her....es gibt weitaus mehr als nur das "Grundgesetz", an das man sich doch bitte halten sollte, wenn man friedlich miteinander auskommen will, das betrifft jetzt nicht nur die Akzeptanz der Religionsfreiheit, sondern alle Bereiche in denen man mit Menschen umgeht.

Man kann doch nicht immer alles nur in festgeschriebenen Gesetzen regeln, nur weil es zu viele Menschen gibt, die nicht selbstständig denken können, auch wenn sie es glauben ^^
Da bin ich auch strikt dagegen....aber anscheinend muss es wohl in machen Fällen so sein.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 16:57 Uhr von bibip98
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bibabuzzelmann: ein Abweichen von den Gesetzen (z.B. weil es bequemer ist) halte ich für äußerst gefährlich.
Wo geht das los und wo endet es?
Dann können wir unsere Gesetze gleich in den Müll werfen!
Wir haben uns Gesetze gegeben um miteinander leben zu können, nicht um die RAE zu ernähren.
Leider sind unsere Gesetze schon viel zu aufgeweicht. Und das nur, weil sich jemand darüber ärgern könnte?
Menschen, gleich welchen Glaubens, die anders denkende Mit Steinen bewerfen sollten sofort für längere Zeit von der Öffentlichkeit entfernt werden. Sind es gar GÄSTE in Deutschland muss man sie kurzerhand rauswerfen. Auch wenn ihnen in ihrem Land Lebensgefahr droht. Denn das wissen sie genauso gut und haben es in Kauf genommen.
Kommentar ansehen
05.05.2012 16:59 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@shinari: "Und ich sehe durch Steine werfende muslimische Deppen einen Angriff auf mein Heimatland und dessen Demokratie!"

Dann mach besser die Augen zu, weil es so zu sein scheint, dass du auch manchmal rosa Einhörner siehst :)

Irgendwie find ich deinen Satz lustig....du hast ja fast das gleiche Denkmuster, wie diese Leute, über die wir gerade reden :)
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:02 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@bibip: "Wir haben uns Gesetze gegeben um miteinander leben zu können, nicht um die RAE zu ernähren."

Na wenn das so ist, dann brauchen wir halt ein paar mehr....hab ich ja alles schon angedeutet....ich kann damit leben lol

"Menschen, gleich welchen Glaubens, die anders denkende Mit Steinen bewerfen sollten sofort für längere Zeit von der Öffentlichkeit entfernt werden."

Naja, hier ging es aber um Menschen, die Leute die eben anders sind als sie und anders denken, gerne mit den Füssen treten würden...es aber zum Glück nicht machen, dank unserer Gesetze, die in dieser Sache noch etwas ausgebaut werden können.

Deine Sicht auf das Geschehn ist etwas einseitig und eingeschränkt, find ich....wenn unsere Gesetze für alle zählen sollen, dann müssen sie auch für alle gemacht werden, auch wenn dann paar Einzelne nicht ganz zufrieden damit sein werden.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:08 Uhr von syndikatM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Es gibt bei uns kein demokratisches Grundrecht auf Gewalt bei Demonstrationen."

das ist falsch. die walpurgisnacht demos finden jedes jahr statt. es gab noch nie ein jahr, bei dem es nicht zu gewalttaten kam. sie findet auch nächstes jahr wieder statt und es wird auch nächstes jahr wieder zu gewalttaten kommen. es wird nicht verboten, ist also akzeptiert.
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:14 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Syndikat: "das ist falsch. die walpurgisnacht demos finden jedes jahr statt. es gab noch nie ein jahr, bei dem es nicht zu gewalttaten kam. sie findet auch nächstes jahr wieder statt und es wird auch nächstes jahr wieder zu gewalttaten kommen. es wird nicht verboten, ist also akzeptiert."

Gewalt ist eigentlich immer verboten...wenn wir nicht gerade im "Kriegszustand" sind, wie kommt man nur auf solche Ideen, wie deine hier....das macht mir schon etwas Angst lol

@makak
Das nehme ich auch an, wenn man all das was in der Bibel steht wortwörtlich nehmen würde, dann würde vermutlich auch ein Bild des Schreckens über uns hereinbrechen ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:21 Uhr von bibip98
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Leider glauben die meisten Deutschen und alle anderen Europäer, dass die Muslime genaus denken. Das ist einfach falsch. Nicht liegt denen ferner als Europäer zu werden.
Sie wollen, dass wir Orientalen werden, Muslime.

@ Bibabuzzelmann
Das ist der Vorteil der Europäer: sie haben sich in der sog. Aufklärung von der Diktatur der Kirche getrennt.
So weit sind die muslime noch lange nicht. Sie sind immer noch im Jahr 600 a.d.

[ nachträglich editiert von bibip98 ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:30 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@bibip: "Leider glauben die meisten Deutschen und alle anderen Europäer, dass die Muslime genaus denken. Das ist einfach falsch. Nicht liegt denen ferner als Europäer zu werden.
Sie wollen, dass wir Orientalen werden, Muslime."

Alter, wir leben in keinem muslimischen Staat, also ist es doch egal, ob sie uns bekehren wollen, oder nicht....das wollen die Jehovs auch und trotzdem interessiert es mich nicht :)

Ich frag mich wovor ihr Angst habt, oder zumindest Bedenken...frei entscheiden zu können und auch mal sein Hirn benutzen ist immer noch das, was bei uns ganz oben steht und das wird auch so bleiben, hoff ich. Es macht mir viel mehr Sorgen das irgendwann nicht mehr zu dürfen und das hat nix mit Muslimen zu tun.

@ Bip
"Das ist der Vorteil der Europäer: sie haben sich in der sog. Aufklärung von der Diktatur der Kirche getrennt.
So weit sind die muslime noch lange nicht. Sie sind immer noch im Jahr 600 a.d."

Ich treffe auch öfter mal, nach meiner Meinung nach, dumme Menschen an und lebe auch friedlich und ohne nennenswerten Provokationen ihnen gegenüber, mit ihnen zusammen.

Gerade "dumme" Menschen sollte man nicht noch unnötig provozieren....das lernt dich das Gesetz des Lebens :)

Auf das Miteinander kommt es an und nicht auf irgendwelche Gründe für ein Gegeneinander....dazu brauch man nur paar Gesetze, die man sich auch selber auferlegen kann, wenn man "richtig" tickt.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:46 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Was zählt denn in einem Multikulti-Land das wir nunmal sind....

Das WIE wir miteinander umgehn und leben, oder Gründe zu suchen um dem Gegenüber eins reinzuwürgen und zwar gesetzlich nicht direkt verboten ist, aber dennoch falsch !?

Das sieht man auch öfter mal unter Deutschen, so nebenbei :)
Ich bin auch nicht ganz frei von "Fehlern"......

Eigentlich zählt es für alle Menschen, da sollte man keine Unterschiede machen.

@AntiPro
Was sollen die bei uns fordern, was nicht mal wir mit unsren "Extremisten" hinbekommen ? Bei denen wird es doch dann so ausgelegt, dass sie ihre Religion verraten haben usw

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 17:51 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Lool: Ich sehe gerade, dass einige "verrückte" Menschen die Wahrheit nicht vertragen können :)

So ich bin mal wieder weg....schönes WE noch....ihr Pro und Contras ^^
Kommentar ansehen
05.05.2012 18:15 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@AntiProNRW: Was diese Leute bei uns machen, da sie sich ja öffentlich zum Extremismus bekennen, frag ich mich allerdings auch....so am Rande.

Schlimm find ich es nur, dass man es jedem dieser Leute in die Schuhe schieben will, ein Extremist zu sein....das hat schon was krankhaftes, find ich.

So...jetzt bin ich aber weg....jetzt könnt ihr eure doch sehr einfältige Sichtweise untereinander austuschen, ohne dass euch jemand die Wahrheit vor Augen hält ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
05.05.2012 20:01 Uhr von XFlipX
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der deutsche Ableger der AKP versucht von sich Reden zu machen, auch wenn er sonst eher schläft. Die unter dem Banner "Multi-Kulti" (damit hat sie eigentl. nichts zu tun) laufende türkische Islampartei, mit starken Verbindungen zur Gülen-Bewegung, macht sonst eher durch Homophobie durch sich aufmerksam.

Man kann die moderaten Muslime nur ermuntern endlich diese derzeitig organisierten,politisierten und tonangebenden Islam-Vereinigungen auf die hintersten Ränge zu verbannen. Diese sind konservativ bis extremistisch, auslandsgesteuert und stehen teilweise unter Beobachtung des dt. Verfassungschutzes. Im Endeffekt sind sie kontraproduktiv in Bezug auf Integration und friedliches Miteinander (nicht Nebeneinander).

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?