05.05.12 12:36 Uhr
 223
 

IBM: Programm erkennt versteckte Angriffe

Eine neue Software von IBM, "Threat Analytics" soll den Datenverkehr im Firmennetz näher durchleuchten. Die Software kommt auch bei mobilen Geräte, sowie bei Social Media-Nutzung zum Zuge. Es soll demnach verdächtige Aktivitäten, versteckte Angriffe und Datendiebstahl wesentlich besser erkennen.

Da Smartphones und Tablets und auch soziale Netzwerke wie Facebook oder Google+ in diversen Firmen immer stärker an Nutzung gewinnen, steigen auch die Gefahren, welche mit herkömmlichen Abwehrmitteln von Firewalls und AV-Software nicht abgewendet werden können.

Bei mobiler Nutzung stieg im letzten Jahr die Gefahr um 19 Prozent, so IBM. Die Analysetechnik wird nun im Security-Appliance verbaut. Durch Echtzeit-Funktion wird diese durch den Threat Intelligence Feed ebenfalls unterstützt. Dabei beliefert er die Appliance mit einer Liste von bösartigen IPs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Programm, IBM, Erkennung
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2012 12:36 Uhr von Trikoflex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt ja recht Interessant. Wenn man mal bedenkt, dass viele Firmen nicht die notwendige Sicherheit im Unternehmen haben, aufgrund von mangelnder Qualifikation und fehlender Hardware/Software. Doch würde auch sowas keinem nutzen, wenn ein Administrator auch auf solche Programme verzichtet. Trotz alledem nehmen die Gefahren gerade für Firmennetzwerke immer mehr zu.
Kommentar ansehen
09.05.2012 17:16 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt: irgendwie wie nen erweitertes PeerBlock

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus
Formel1/Melbourne: Auftaktsieg von Sebastian Vettel
Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?