04.05.12 23:24 Uhr
 44
 

Großbritannien: Labour gewinnt bei Kommunalwahlen wichtige Sitze

Bei der am heutigen Freitag stattfindenden Kommunalwahl in Großbritannien konnte laut den ersten Ergebnissen die Labour Party Erfolge verbuchen. So konnte sie zusätzlich zu Siegen in Cardiff, Birmingham, Southampton und Reading auch noch drei Prozentpunkte zulegen, so dass sie nun bei 38 Prozent liegt.

Die derzeitige Regierungspartei, die Konservativen, verlor hingegen vier Prozentpunkte und liegt nun bei 31 Prozent. Allerdings konnte sie bei der wohl wichtigsten Wahl punkten: Ihr Kandidat Boris Johnson wird Bürgermeister von London.

Die Liberaldemokraten, die mit den Konservativen derzeit eine Koalition bilden, erhielten zwar erneut 16 Prozent, verloren aber einige wichtige Ratssitze, so zum Beispiel in Cambridge. Außerdem erreichte die EU-kritische UK Independence Party 13 Prozent, wenn auch wenige Sitze.


WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, London, Kommunalwahl, Labour
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2012 09:44 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird Bürgermeister? "Ihr Kandidat Boris Johnson wird Bürgermeister von London."

Wieso wird? Doch wohl eher "bleibt".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?