04.05.12 19:13 Uhr
 2.293
 

DNS-Changer: Erneute Panikmache oder Internet-Blackout im Juli?

Nach wie vor sind noch über 400.000 Rechner weltweit mit dem Trojaner "DNS-Changer" infiziert, darunter etwa 20.000 aus Deutschland. Daher wird erneut aufgerufen den PC auf einer vom Bundeskriminalamt, dem BSI, der Telekom und Avira bereitgestellten Testseite zu überprüfen: http://www.dns-ok.de

Obwohl bereits schon im Januar 2012 vom FBI angekündigt wurde, sichere Server am 8. März abzuschalten, laufen diese weiterhin. Da dem FBI der Unterhalt der Server nun zu teuer wird, sollen diese endgültig am 9. Juli abgeschaltet werden. Viele Nutzer fürchten daher einen "Blackout" des Internets.

Tim Griese, ein Sprecher des BSI, sagte dazu: "Ein Totalausfall des gesamten Internets als solches ist nicht wahrscheinlich. Das Internet ist eine prinzipiell robuste Infrastruktur, die Ausfälle bis zu einem gewissen Grad für einen Großteil der Nutzer kompensieren kann."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adrian79
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, DNS, Blackout, Charger, Panikmache
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 19:13 Uhr von Adrian79
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was sagt Ihr, erneute Panikmache oder eine ernste Gefahr ?
Ich finde es schon komisch das die Server nach wie vor weiterlaufen und nicht wie im Januar angekündigt wurde, längst abgeschaltet sind.
Ob es diesen DNS-Changer wirklich gibt und wieso stört es eigentlich das BKA wenn ca. 20.000 deutsche Rechner nicht mehr ins Internet können.
Viel Tara um was eigentlich genau ?
Kommentar ansehen
04.05.2012 20:34 Uhr von AOC
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jop, mehr als Panikmache, würde die die Server abstellen, würden nur die betroffenen Rechner die Infiziert wurden, Offline gehen.

Und wer sein Rechner nicht absichern kann, und oder nur mit dem Schwanz surft, hat selber schuld....
Kommentar ansehen
04.05.2012 20:48 Uhr von Adrian79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Freaks: das stand da ursprünglich auch.
den satz hier habe ich auch nicht so geschrieben: "wurde, sichere Server am 8. März abzuschalten"
den sicher sind die server ja nicht wirklich.
Kommentar ansehen
04.05.2012 23:42 Uhr von skueeky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hosts: Wenn DNS nicht mehr klappt, werden bald alle User wissen müssen, was es mit der "hosts" Datei eigentlich auf sich hat ;)
Kommentar ansehen
04.05.2012 23:55 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Och menno!!!! Dann können die Downloadschmarotzer: die sich gerne für lau im Internet mit Musik, Filmen und Büchern eindecken ja gar nicht m,ehr "saugen".... *mimimi*
*lach*
Kommentar ansehen
05.05.2012 04:30 Uhr von hennerjung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stumpfe Panikmache: Die Geschichte ist längst Geschichtte.
Kommentar ansehen
16.07.2012 13:34 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird gar nichts passieren: Erstens sind da eh nur ein paar verseuchte windows rechner von betroffen, und deren user peilen eh nichts. Die denken dann, ist kaputt, macht mir kollege windows neu drauf. Fertig.
Bei allen nicht windows geräten passiert eh nichts.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?