04.05.12 17:34 Uhr
 159
 

Ukraine: Julia Timoschenko wird ab Dienstag von deutschem Arzt behandelt

Die inhaftierte Oppositionsführerin Julia Timoschenko wird ab Dienstag von einem deutschen Arzt in der Ukraine behandelt werden.

Außerdem bekam sie die Erlaubnis sich für die Zeit der Behandlung in ein Krankenhaus in Charkiw einliefern zu lassen.

Timoschenko soll unter anderem wegen ihres Bandscheibenvorfalls und ihres Hungerstreiks behandelt werden. Im Vorfeld verlangte sie mehrmals eine Behandlung im Charité.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haggart
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haft, Arzt, Ukraine, Charité, Julia Timoschenko
Quelle: www.morgenpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 18:06 Uhr von pest13
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Bei Häftligen, die: sich nicht der Staatsgewalt beugen, wird unmittelbarer Zwang angewand. Dies ist wohl der Gasprinzessin nicht bewusst. Mein Vorschlag ist: fesseln, Ernährungssonde rein und gut ist.
Kommentar ansehen
04.05.2012 18:48 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Mein Vorschlag ist: fesseln, Ernährungssonde rein und gut ist."

Das wünsche ich Dir auch!
Kommentar ansehen
04.05.2012 20:54 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bis Dienstag kann noch viel passieren!
Kommentar ansehen
04.05.2012 22:28 Uhr von uwele2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
is die bei der AOK? oder warum deutscher Arzt?
Kommentar ansehen
07.05.2012 12:45 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was würde: Klitschko tun... Ist er nicht auch Politiker in der Ukraine?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?