04.05.12 13:32 Uhr
 3.212
 

Ausstellung "Kleider machen Leute": Verblüffende Verwandlung ohne Berufskleidung

Die renommierte Herlinde Koelbl hat Menschen gebeten, ihre Berufskleidung gegen private zu tauschen und herauskam eine verblüffende Verwandlung.

In der Ausstellung "Kleider machen Leute" kann man nun den Priester ohne Robe, die Domina ohne Lackoutfit oder die Geisha ohne ihren Kimono betrachten.

"Firmen versuchen mit ihren Uniformen, an die Tradition der mittelalterlichen Zünfte anzuknüpfen", so die Künstlerin, deren Bilder derzeit im Dresdner Hygiene-Museum zu bewundern sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Leute, Beruf, Verwandlung, Kleider
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?